NATURAL BEAUTY, TRAVEL

Minimalistisch Reisen: 4 Tipps für Kosmetik im Handgepäck

Naturkosmetik fürs Handgepäck(Werbung) Letzten Donnerstag ging es endlich los. Mein kleiner Spätsommer-Urlaub klopfte an die Tür und ich war war sowas von bereit dafür. Ich liebe es im September noch mal in den Süden zu verreisen und den Sommer dadurch noch etwas in die Länge zu ziehen. Letztes Jahr waren es Griechenland und Kroatien und dieses Jahr verbringe ich eineinhalb Wochen in Italien. Zwar ging es zu erst mit dem Zug nach Rom, aber von dort aus nahm ich das FLugzeug um nach Sizilien zu gelangen und war also abhängig von Handgepäcksrichtlinien. Mit Handgepäck zu fliegen ist nicht nur praktisch und billiger, sondern auch besser für die Umwelt.

Ein Flug alleine verbraucht zwar schon enorm viel CO², so dass es immer besser wäre ein anderes Fortbewegungsmittel dem vorzuziehen, aber für diese Strecke war es einfach nicht möglich. Je weniger Gepäck (Gewicht) ein Flugzeug mitnimmt, desto weniger Treibstoff braucht es, und desto weniger CO² wird ausgestoßen. Logisch. Natürlich geht es hier nur um minimale Werte, aber wir wissen, auch kleine Veränderungen können manchmal Großes bewirken! Wenn man nur mit Handgepäck fliegt, ist man also gezwungen weniger einzupacken und mir fällt das eigentlich von einer Reise zur nächsten immer leichter. Unvorstellbar wäre das noch vor einigen Jahren für mich gewesen auf meine große Auswahl an Kosmetikprodukten zuhause zu verzichten. Aber heute habe ich eigentlich gar nicht mehr so viel im Badezimmer herum stehen, so dass ich mich eigentlich gar nicht mehr einschränken muss.

Wie packt man also effektiv fürs Handgepäck ein? Hier meine 3 Tipps:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA1) Abfüllen

Früher habe ich mir oft die kleinen reise-freundlichen Fläschchen in der Drogerie gekauft. So viel Plastikmüll ist das, und meistens sind das nicht einmal Produkte die ich gut fand. Ich hab es einfach nur gekauft weil es praktisch war. Mittlerweile sammle ich leere Fläschchen und Döschen in meiner Wohnung. Einmal in den Geschirrspüler damit und sie sind wie neu. Ich kann also all meine Kosmetikprodukte, die ich normalerweise zuhause in großen Flaschen oder Dosen verwende, abfüllen und genauso gut in den Urlaub mitnehmen. Vor allem für einen Flug ist das wichtig, denn im Handgepäck dürfen Flüssigkeiten nur bis 100ml transportiert werden. So fülle ich meinen Apfelessig, den ich als Zutat für die Haarspühlung und mein Gesichtswasser benötige, in ein altes Vitamin D3 Fläschchen. Meine Gesichtscreme von BIOselect löffel ich in eine kleine Dose, die ich mir mal in der Drogerie besorgt habe. Die Aftersun von BIOselect darf natürlich auch auf keinen Fall fehlen. Auch die wird in ein wieder befüllbares Fläschchen abgefüllt. Und zu guter letzt kommt auch noch meine Zahnkreide mit, die vor allem auf Reisen sich als sehr praktisch erwiesen hat. Viel leichter als Zahncreme und perfekt zum Portionieren ist es der ideale Reisebegleiter. Eine kleine Menge fülle ich mir in eine Dose und fertig!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA2) Gut einpacken

Seifen sind der perfekte Begleiter auf Reisen! Sie gelten nicht als Flüssigkeit, deshalb kann man selbst ins Flugzeug theoretisch so viel davon mitnehmen wie man möchte. Außerdem kann man Seifen total easy portionieren, in dem man sie einfach mit dem Messer in kleinere Teile schneidet. Die Olivenseife von BIOselect fungiert bei mir für Hände, Körper, Gesicht und auch als Rasierschaum. Man könnte die Seife auch für die Haarwäsche benutzen. Ein echter Allrounder also! Damit sie heil am Urlaubsort ankommt, packe ich sie immer in meine kleine metallene Gloriette-Dose, die mir mein Papa am Flohmarkt besorgt hat. Ursprünglich sollten da wohl Zigaretten rein, aber eine Seife find’ ich macht sie viel besser! Die bereits zerkleinerte Haarseife von Alles Seife ist mein momentaner Favorit für die Haarwäsche. Sie transportiere ich in einem kleinen Baumwollsäckchen. Meine Bambus-Zahnbürste kommt in ein Bambus-Case. So sind auch all meine losen Produkte gut verpackt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA3) Weniger ist mehr

Was muss unbedingt mit in den Urlaub und was kann zuhause bleiben? Am wohlsten fühlt man sich natürlich mit den Dingen, die man auch immer zuhause verwendet. Dann sollte man sich gut überlegen, was sind da die Alleskönner? Mit welchen Produkten kann man gleich mehr abdecken und vermeidet damit, dass man viel zu viel einpackt. Eines weiß ich ganz bestimmt: die Lidschattenpalette und meine Nagellacksammlung kann ich getrost zuhause lassen. Als Nagellack-Junkie muss aber zumindest ein Fläschchen mit, um eventuell die Farbe auf der Reise auszubessern. Die Foundation lass ich zuhause, denn ich möchte auch meiner Haut im Urlaub ein bisschen Auszeit gönnen. Stattdessen kommt der Concealer von KIKO mit, der mir bei müden Augen oder Unreinheiten weiterhelfen muss. Mit Wasserfester Mascara und einem Augenbrauenstift plus Augenbrauen Pinsel bin ich aber schon fertig mit Make-Up Produkten die mit auf Urlaub sollen. Außerdem muss natürlich die Tagescreme mit Sonnenschutzfaktor von BIOselect mit. Immerhin ist in Italien auch noch im Sommer die Sonne noch sehr präsent. Mein Alleskönner das Jojoba-Öl, auch von BIOselect, verwende ich zum Abschminken und als Körper-Öl, es kommt noch dazu in einer 100ml Flasche, was es fürs Handgepäck ideal macht. Um mein Make-Up gut zu entfernen, nehme ich mir waschbare Mikrofasertücher in einer kleinen praktischen Größe mit. Mein Deo kennt ihr ja schon. Das habe ich mir nach dieser Anleitung selbst gemacht. Die perfekte Größe auch auf Reisen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA4) Transportieren

Für das Handgepäck benötigt man eine wieder verschließbare durchsichtige Plastiktasche, die ein maximales Volumen von einem Liter fassen kann. Hier müssen alle flüssigen Produkte, mit maximal 100ml Fassungsvermögen, hinein. Am besten man besorgt sich selbst eine solche Plastiktasche, denn dann muss man nicht ein Plastiksackerl nehmen das  danach wieder im Müll landet. Normalerweise werden eigene Plastiktaschen bei fast jedem Flughafen akzeptiert. Nur in London habe ich erlebt, dass man auf die genormten Plastiksackerl vom Flughafen zurückgreifen MUSS. Ich habe auf jeden Fall immer mein eigenes dabei und verwende es, genau wie die Gefäße meiner Flüssigkeiten, immer wieder! 

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWas sind eure Tricks für Reisen mit Handgepäck?

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit BIOselect entstanden

Previous Post Next Post

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply AVEC QUATRE September 24, 2017 at 9:05 am

    Toller Beitrag! Wir fahren kommenden Samstag mit dem Zug nach Split und starten dann eine zweiwöchige Tour durch Kroatien-mit Rucksack und Zelt. Warst du zufällig auch im Hinterland unterwegs und kannst etwas zu den Bodenbeschaffenheiten sagen?

    Viele Grüße
    Rebecca

    • Mira
      Reply Mira September 26, 2017 at 10:32 am

      Liebe Rebecca,
      vielen Dank für dein liebes Feedback!
      Mit dem Zug nach Split zu fahren wollte ich auch schon länger mal! Ist sicher eine tolle Reise!
      Ich war leider noch nie in der Gegend von Kroatien, bin immer nur in Istrien unterwegs und einmal war ich auf Cres. Aber ich denke mir, so lang ihr eine Isomatte dabei habt, seid ihr auf der sicheren Seite! ;)

      Alles Liebe,
      Mira

  • Reply Christl Mistl Oktober 4, 2017 at 10:25 pm

    Da ich eh nicht viel Schminke benutze, spare ich da im Reisegepäck schon einiges ein und das bisschen, was ich mitnehme, nutze ich am Ende im Urlaub auch so gut wie gar nicht.
    Das mit dem Abfüllen ist sowieso das Sinnvollste, was man machen kann. Nicht nur für den Urlaub, sondern auch für die Handtasche für unterwegs (z. B. bei der Lieblingscreme). Wenn man, wie ich, einige kosmetische Produkte selbermacht, dann hat man eh überall seine kleinen Tigelchen und Döschen herumstehen, das funktioniert dann ganz gut.
    An die Bambuszahnbürste habe ich mich noch nicht gewagt, da ich keine Info darüber finde, ob die Bürste eher weich, mittel oder hart ist. Wie würdest du die beschreiben? Denn ich würde gerne auf eine nachhaltigere Zahnbürste umsteigen, aber bei meinem empfindlichen Zahnfleisch nützt es ja auch nichts, wenn ich mir damit nicht mehr die Zähne putzen kann^^

    Liebe Grüße
    Chrissie

    • Mira
      Reply Mira Oktober 5, 2017 at 9:00 am

      Liebe Chrissie,
      die Zahnbürsten von Hydrophil gibt es in verschiedenen Ausführungen. Es gibt welche in weich und welche hart. Da ich auch sehr empfindliches Zahnfleisch habe benutze ich eben die weiche und ich finde sie ganz gut. Muss aber dazu sagen, dass ich zuhause immer die elektrische Zahnbürste benutze und eben nur auf Reisen auf eine aus Bambus zurück greife.
      Wenn man so wie wir echt jedes kleine Döschen aufhebt funktioniert das mit dem Abfüllen echt gut. :) Wenn ich daran zurück denke, wie ich früher immer diese kleinen Reise-Duschgels und Co. gekauft habe, muss ich echt den Kopf schütteln.

      Alles Liebe,
      Mira

      • Reply Christl Mistl Oktober 5, 2017 at 9:05 am

        Vielen Dank für die schnelle Antwort liebe Mira! Dass es Unterscheidungen im Härtegrad gibt, ist mir bisher echt nicht aufgefallen – gut zu wissen, dann sind die ja doch etwas für mich :)

    Leave a Reply