by Mira – nachhaltig Leben und Genießen

RECIPE: Veganes Moussaka {ohne Soja}

Ich liebe griechisches Essen und besonders Moussaka hat es mir seit meiner Kindheit angetan. Die Kombination aus fluffiger Béchamel, Melanzani, Kartoffel und einer würzigen Tomatensauce ist meiner Meinung nach unübertrefflich. Außerdem ist Moussaka eines dieser Gerichte, welches man über Tage hinweg essen kann, weil es einfach ein „immer wieder aufwärmen“-Gericht ist. Also warum nicht einfach mal veganes Moussaka kochen?

Als ich Vegetarierin wurde dachte ich schon, ich käme nie wieder in den Genuss von einem köstlichen Moussaka. Ich musste Veganerin werden, um zu lernen, dass sowohl die Béchamel, als auch das Faschierte in der Tomatensauce kinderleicht auch pflanzen basiert zubereitet werden kann. Veganes Moussaka ist nicht nur super einfach zum Zubereiten, sonder schmeckt herrlich, auch über Tage hinweg!

Veganes Moussaka

  • Vorbereitungszeit: 20m

Ingredients

  • 2 Melanzani
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 300 g Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Oregano
  • 200 g Linsen
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 1 Karotte

Béchamel

  • Olivenöl
  • 4 EL Mehl (hier: Dinkelvollkornmehl)
  • 500 ml ungesüßte Pflanzenmilch (hier: Hafermilch)
  • 1/4 TL Muskat

Instructions

  1. Linsen in 600ml Wasser (ohne Salz!) weich kochen.
  2. Den Backofen auf 200°C vorheizen
  3. Melanzani dünn schneiden, mit Öl bestreichen, salzen und im Ofen auf mittlerer Schiene am Gitter für ca. 10 Minuten grillen.
  4. Zwiebel und Karotten klein schneiden und in etwas Öl in einem großen Topf anbraten.
  5. Knoblauch fein hacken und zu den Zwiebeln hinzugeben und mit Oregano und Zimt mit anbraten.
  6. Gekochte Linsen und geschälte Tomaten hinzu geben und bei mehr maligem Rühren ca. eine halbe Stunde köcheln lassen.
  7. Währenddessen die Kartoffel schälen und in dünne Scheiben schneiden (je dünner die Kartoffeln, desto schneller ist das Moussaka fertig)
  8. Linsen-Tomaten-Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Béchamel

  1. Öl in einem Topf erhitzen und das Mehl einrühren bis es zäh und leicht braun ist.
  2. Mit einem Schneebesen langsam die Milch einrühren.
  3. Die Béchamel soll schön dickflüssig werden, dafür gerne aufkochen lassen - aber Vorsicht, dass sie nicht anbrennt!
  4. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Moussaka zubereiten

  1. Den Backofen auf 180°C herunter schalten
  2. Eine Auflaufform mit einem Drittel der Melanzani auslegen, dann die Hälfte der Kartoffelscheiben darauf positionieren.
  3. Nun die Hälfte der Linsen-Tomaten-Sauce darüber verteilen. Mit einer dünnen Schicht Béchamel bedecken.
  4. Die Schichtung wiederholen, die übrigen Melanzani aber noch zwischen der Linsen-Tomaten-Sauce und der Béchamel einfügen.
  5. Im Ofen wird das Moussaka in ca 35-40 Minuten gebacken. Mit einem Messer testen, ob die Kartoffel in der Mitte weich sind.
  6. Am besten serviert man das Moussaka eine halbe Stunde nachdem sie aus dem Ofen kommt. Nach erneutem Aufwärmen wird das Moussaka fest und behält auch seine Form.

Mögt ihr die griechische Küche genauso gern wie ich? Was sind eure Lieblingsgerichte?

Share:
2 comments so far.

2 Antworten zu “RECIPE: Veganes Moussaka {ohne Soja}”

  1. Cordula sagt:

    Hey,
    das sieht ja fantastisch aus
    Die griechische Küche hat so viele köstliche Sachen zu bieten. Was ich dabei besonders mag, sind mit Gemüse gefüllte Piden
    Liebe Grüße
    Cordula von Wir essen Pflanzen

    • Mira sagt:

      Liebe Cordula,
      gefüllte Piden hören sich auch wirklich richtig lecker an.
      Da weiß ich schon was ich beim nächsten Griechenland Urlaub kosten muss.
      Vielen Dank auch für deine lieben Worte!
      Alles Liebe,
      Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hey, Ich bin’s MIRA

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist! Hier teile ich meine Erfahrungen und meinen Weg zu einem umweltbewussteren Leben. Reisen, Mode und Essen spielen dabei eine besonders große Rolle!

Archive

Blogheim.at Logo