by Mira – nachhaltig Leben und Genießen

Sizilien im September – Zwei Tage in Trapani

OLYMPUS DIGITAL CAMERAMein Italien-Urlaub im September war mit Rom noch nicht vorbei. Nachdem ich meine Reise nach Rom mit dem Zug angetreten war, ging es von der Ewigen Stadt weiter mit dem Flugzeug in den Süden und zwar nach Sizilien. Sizilien stand neben Rom ganz weit oben auf meinen europäischen places-to-be und deshalb war das für mich eine super Kombination. Noch dazu eignet sich Sizilien im September noch hervorragend um Strandurlaub zu machen. Es ist noch immer schön warm, aber die Touristen halten sich in Grenzen. Aber wo und was ist eigentlich Trapani?

Trapani – eine 70 000 Einwohner-Stadt am Nord-Westlichen Zipfel von Sizilien, die mit Salzgewinnung einen wichtigen Wirtschaftszweig in der Region abdeckt. Neben Palermo, oder Catania geht die Stadt als Urlaubsziel oft unter. Dafür wird sie aber als Ausgangspunkt für Ausflüge nach Scopello, San Vito lo Cabo oder die ägadischen Inseln genützt. Der recht günstige Flughafen macht es nämlich möglich für wenig Geld nach Sizilien zu kommen und das wird von vielen Touristen noch unterschätzt. Wir nutzten das günstige Angebot von Ryanair und buchten Flüge von Bratislava nach Trapani und wieder retour. Auch für uns galt Trapani als Ausgangspunkt für einen gemütlichen Strandurlaub auf den ägadischen Inseln – dazu bald mehr. Trapani ist aber mehr als nur ein Verkehrsknotenpunkt. Die herzige Altstadt, die gemütlichen Bars, Restaurants und Erice haben mich verzaubert.

Meine Freundinnen, mit denen ich einen Mädls-Urlaub in Sizilien geplant hatte, würden erst spät Nachts in Trapani landen. Ich war hingegen schon zu Mittag dort. Ein glücklicher Zufall machte es aber möglich, dass ich nicht so alleine in der Stadt war. Meine Eltern machten nämlich dieses Jahr in der selben Region Urlaub und holten mich deshalb gleich vom Flughafen ab, brachten mich zum Hotel und wir flanierten noch den restlichen Tag durch die entzückende Stadt, aßen zu Mittag und tranken Apperativos.

Ich verbrachte genau zwei Tage in Trapani. Einen vor unserem Urlaub auf den ägadischen Inseln und einen danach. Hier meine Tipps und Impressionen zu der unterschätzen Kleinstadt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAFlug

Während ich mit dem Flugzeug von Rom mit Alitalia nach Trapani kam, reisten meine Freunde von Bratislava mit Ryanair an. Die Flugzeit war so kurz, dass ich gar nicht dazu gekommen wäre über meine kleine Flugangst nach zu denken. Egal welche Strecke, beide waren für weniger als 60€ pro Richtung zu haben. Von Wien ist die Anreise nach Bratislava mit dem Flixbus super easy. Für 6€ bekommt man einen Sitzplatz in die Nachbarstadt und ist in weniger als einer Stunde am Flughafen Bratislava. Der Flughafen Trapani ist 18 km von der Innenstadt entfernt. Es gibt aber eine gute Busverbindung. 4,50€ kostet der Bus in die Stadt mit dem man eine gute halbe Stunde unterwegs ist. Der Flughafenbus hält am Busbahnhof (gleich neben dem Bahnhof) und am Hafen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERAHotels

Für die erste Nacht hatte ich ein Hotel via bookings.com gebucht. Recht einfach mitten in den Altstadt, aber auch nichts Besonderes. Für den letzten Abend unseres Aufenthalts haben wir dann über Airbnb dieses Schmankerl gefunden. Zwar nicht so zentral wie das erste Zimmer, aber in Trapani ist eigentlich alles einfach zu Fuß zu erreichen. Bei dem großen Zimmer mit eigenem Badezimmer, war noch eine Gemeinschaftsküche und eine wunderschöne Dachterrasse dabei. Alleine für das eine Bier am Abend hat sich die Terrasse schon voll gelohnt. Die Aussicht ist einfach der Wahnsinn. Bezaubert haben mich natürlich auch der Fliesenboden, das alte Stiegenhaus und die Möbelstücke. 

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERAFlanieren

Trapani lädt ein ewig in der Altstadt zu spazieren. Während in der einen Straße der Wind durch fegt, küsst einen in der nächsten Straße die Sonne. Die verwinkelte Innenstadt verzaubert mit wunderschönen alten Häusern, verschiedensten Cafés und Restaurants und genügend Hunden und Katzen. Am späten Nachmittag eröffnen die Läden nach der Mittagspause. Da darf man sich dann durch traditionelle Spezialitäten kosten, bevor man Geld dafür ausgibt. 

travel sicily what to do in trapani arancini travel sicily what to do in trapani drinks OLYMPUS DIGITAL CAMERAVegan und vegetarisch Essen

Die Sizilianische Küche ist geprägt von der arabischen Kultur. Deshalb findet man sehr viele Couscous-, Mandel-, Rosinen- und Pistaziengerichte auf den Speisekarten. Berühmt ist zum Beispiel die Busiate alla Trapanese, bei der die Tomatensauce mit Mandeln verfeinert wird. Generell ein veganes Gericht, leider wird der Nudelteig dort meistens mit Ei gemacht. Also am besten vorher nachfragen. Garantiert vegan ist Caponata, ein Eintopf der an das französische Ratatouille erinnert. Hauptbestandteil sind Tomaten und Melanzani, oft sind dann auch noch Paprika, Sellerie und Oliven darin vorzufinden. Dazu gibt es getoastetes Weißbrot. Den VegetarierInnen unter euch kann ich auf jeden Fall Arancini empfehlen. Das sind frittierte Reisbällchen, bei denen in der Verarbeitung ein Ei und Pecorino untergemischt wird. Gefüllt werden die Kugeln mit Spinat oder Melanzani. Perfekt als Snack für Zwischendurch und auch zum Mitnehmen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAErice

Erice sollte man auf keinen Fall verpassen, wenn man schon mal in der Gegend ist! Die mittelalterliche Kleinstadt liegt 15km entfernt von Trapani, kann aber ganz praktisch mit einer Seilbahn vom Stadtrand erreicht werden. Erice liegt nämlich auf einem 750m hohen Berg, von dem man natürlich eine traumhafte Aussicht auf Trapani, die Küste, die Salzfelder und die ägadischen Inseln hat. Traumhaft! Nebenbei verleiten die kleinen Gassen und unglaublich entzückenden Häuser einen dazu, sich in der Stadt zu verlieren. Überall gibt es etwas zu entdecken und zu erkunden. Für 9€ bekommt man ein Seilbahnticket hinauf und hinunter. Die Fahrt dauert insgesamt fast eine halbe Stunde, man ist also richtig lang unterwegs, kann die Aussicht genießen oder kneift die Augen zusammen, so wie ich das immer mache, weil da dann doch die Höhenangst überwiegt. Oben angekommen kann man sich ein Ticket für alle Attraktionen kaufen. Muss man aber natürlich nicht, für uns reichte der Spaziergang durch die Stadt, ohne die einzelnen Kirchen und alte Gebäude zu besichtigen. Nur für einzelne Attraktionen zahlt man Eintritt, die Stadt an sich kann man ganz easy ohne Ticket besuchen. Genug Geld lässt man sowieso in den vielen entzückenden Souvenirgeschäften und im Café mit Aussicht. Zwei Stunden waren fast zu wenig für eine Besichtigung, ich hätte noch ein paar mehr Stunden dort durch die Gassen laufen können. Leider mussten wir aber noch unseren Flug erwischen, also ging es für uns wieder hinunter mit der Seilbahn, zurück nach Trapani.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWart ihr schon mal auf Sizilien? Oder vielleicht sogar in Trapani? Was waren eure Erfahrungen und Lieblingsorte?

Share:
4 comments so far.

4 Antworten zu “Sizilien im September – Zwei Tage in Trapani”

  1. Liebe Mira,
    wow! das ist ja so ein hübsches travel-diary geworden, ich mag jetzt unbedingt dorthin haha (die katze und der hund sind mega süß) – ich wünsche dir schöne weihnachtstage! 🙂

    liebste grüße,
    katharina von SJMB

    • Mira sagt:

      Liebe Katharina,
      vielen Dank für dein liebes Kommentar.
      Ich war auch total verliebt in die vielen Tiere, die man dort überall auf der Straße trifft. Die ganze Stadt ist voll mit denen!:D
      Eine Reise dorthin lohnt sich auf alle Fälle!
      Alles Liebe,
      Mira

  2. Renate sagt:

    Hallo Mira, ich würde auch gerne Trapani besichtigen, wenn ich nächste Woche in Sizilien, genauer Mondello, bin. Ich plane eine Fahrt von Palermo nach Trapani Hafen, der von einem Shuttle-Service angesteuert wird. Weißt du zufällig, ob man von dort aus auch irgendwo fußläufig an einen Badestrand kommt? Vielen Dank schon mal im Voraus und ganz liebe Grüße aus Köln

    • Mira sagt:

      Liebe Renate,
      vielen Dank für dein Kommentar!
      Sizilien ist wunderschön, ich wünsch dir schon mal viel Spaß dort! 🙂
      Der Hausstrand in Trapani wird von einigen Touristen und auch Einheimischen genutzt. Er ist also Fußläufig erreichbar. Quasi auf der anderen Seite vom Hafen. Allerdings habe ich den Strand nicht so schön in Erinnerung. Damals lag recht viel Müll am Strand…
      Hast du schon meinen Beitrag über Favignana gesehen? Die Insel ist nur 30 Minuten mit dem Schiff entfernt. Und da du ohnehin mit dem Bus am Hafen ankommst, wäre das der optimale Tagesausflug. Aber ich weiß ja nicht wie viel Zeit du hast.

      Alles Liebe,
      Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey, Ich bin’s MIRA

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist! Hier teile ich meine Erfahrungen und meinen Weg zu einem umweltbewussteren Leben. Reisen, Mode und Essen spielen dabei eine besonders große Rolle!

ROEDLUVAN on Instagram

  • Den da hab ich im Lotto gewonnen  Besser als
    6 Tagen ago by roedluvan_at Den da hab ich im Lotto gewonnen. ❤️ Besser als jedes Geld der Welt. Und er hat heut Geburtstag, der alte Mann. Auf dass du so toll bleibst wie du bist und auf dass wir noch ewig so verrückte Reise Geschichten sammeln, wie diese eine Wanderung, die wir direkt nach dem Foto gemacht haben... ️ Happy birthday  @hothandshalamek   #cutestboyalive   #lottogewinn   #flores   #Azoren   #couplegoals   #miralex   #miralexinportugal 
  • Von wegen Wien und die Donau sind so sauber
    4 Tagen ago by roedluvan_at Von wegen Wien und die Donau sind so sauber... ‍♀️ Und von wegen, wir können nix dafür, wenn die Ozeane mit Plastik verschmutzt sind... Gestern hab ich mit  @basmatibee  soo viel Müll auf nur ein paar Meter an der Donau gesammelt. Strohhalme, Plastiksackerl, Plastikflaschen, Luftballons, Lolli-Stängel, Sackerl für diverse bewusstseinsverändernde Substanzen, Plastikbecher,... Die Liste könnte ich noch ewig weiter machen. Achja, und ein Stuhl. Das Zeug bedroht nicht nur die Tiere, die in der Donau leben, sondern dieses Zeug wird weiter gespült in die Meere. In unserem Fall wäre es das schwarze Meer. Das Plastik bedroht schließlich unser ganzes Ökosystem.
  • Vegane Blaubeerschnecken Das war quasi die Geburtstagstorte fr meinen hothandshalamek
    5 Tagen ago by roedluvan_at Vegane Blaubeerschnecken. Das war quasi die Geburtstagstorte für meinen  @hothandshalamek  Und das sind auch jene Schnecken, von denen sich andere Menschen in der Ubahn belästigt fühlen... ‍♀️ Mehr dazu könnt ihr in meiner IG Story drüber hören... Leider hab ich den Germteig mit den gefrorenen Heidelbeeren erschreckt und daher sind sie nicht so schön flaumig geworden und aufgegangen. ‍♀️ Aber ansonsten waren sie ganz hervorragend.  #vegan   #veganeschnecken   #blaubeerschnecken   #fail   #veganbacken   #geburtstagstorte   #whatveganseat   #whatvegansbake 
  • Bm! Drei Monate hat meine Schaffenspause gebraucht  Was mich
    3 Wochen ago by roedluvan_at Bäm! Drei Monate hat meine Schaffenspause gebraucht. ‍♀️ Was mich schließlich wieder zum Schreiben gebracht hat, war vor allem das Fernweh, oder die Sehnsucht nach den Azoren. Wer also eine Reise auf die Azoren plant, der ist bei meinem neuen Blogpost genau richtig... Hier geht's um unser Budget, um die Flüge und vor allem wie wir es ganz ohne Auto gemanagt haben. Wenn ihr noch spezielle Fragen habt zu dem portugiesischen Archipel, dann schreibt mir gerne. Ich plane noch weitere Artikel! Hier bin ich übrigens in der Thermalquelle im  #terranostra  park. Wer findet den Fehler?  #slowtraveling   #slowliving   #nachhaltigreisen   #furnas   #saomiguel 
  • Dem Winter entfliehen oder doch lieber im Sommer verreisen? Welcher
    2 Wochen ago by roedluvan_at Dem Winter entfliehen, oder doch lieber im Sommer verreisen? Welcher Reisetyp seid ihr? Ich liebe es ja den Sommer zu verlängern, zum Beispiel im September zu verreisen... Denn der Sommer in Wien ist ja sowieso wunderschön! Im September war ich zum Beispiel für drei Wochen auf den Azoren. ️ Einen ausführlichen Bericht dazu findet ihr jetzt auf meinem Blog! ☝️  #saomiguel   #saoroque   #azoreislands   #azores   #slowtraveling   #Fernweh   #nachhaltigreisen   #endlesssummer 
  • Was fr ein Jahr So viele tolle Momente erlebt so
    3 Wochen ago by roedluvan_at Was für ein Jahr. So viele tolle Momente erlebt, so viel herum gekommen und so viel gelernt. Habe mein Studium endlich abgeschlossen, habe das erste Mal ein Beach-clean-up gemacht, durfte diese traumhaften Inseln namens Azoren bereisen, war endlich wieder surfen, habe mich dazu entschlossen vegan zu leben, habe gemerkt wie viel Arbeit für mich okay ist (und es gleich mal herausgefordert) und habe viel Zeit mit meinen Liebsten, vor allem  @hothandshalamek  verbracht. Solche Erfahrungen und momente sind einfach unbezahlbar. Was waren eure wichtigsten Momente?  #bestofnine   #bestof2018   #nachhaltigleben   #slowtraveling 
  • Vor einigen Jahren noch hatte ich eigentlich immer eine Avocado
    2 Monaten ago by roedluvan_at Vor einigen Jahren noch hatte ich eigentlich immer eine Avocado zuhause. Egal ob in den Salat, als Guacamole oder einfach so aufs Brot, sie durfte einfach nicht fehlen. Dann, die ernüchternde Botschaft : die Avocado ist wegen ihrem unglaublichen Wasserverbrauch ein richtiger Umweltsünder! Denn für einen Kilogramm Avocado werden 2000 Liter Wasser benötigt! Somit hab ich die Avocado kurzerhand verteufelt und sie so gut es ging gemieden. Mittlerweile gehe ich das Thema gelassener an. Ich lebe seit mehr als 4 Jahren vegetarisch, großteils sogar vegan. Damit habe ich alleine schon auf so viel Fleisch und tierische Produkte verzichtet die weit
  • Diese Inseln  Selten hab ich mich in eine Landschaft
    2 Monaten ago by roedluvan_at Diese Inseln. ️ Selten hab ich mich in eine Landschaft wie diese so verliebt. Da hat die Vorweihnachtszeit gerade erst begonnen, und ich möchte am liebsten unter tauchen. Alles viel zu viel, zu viel Glitzer, zu viel Lärm, zu viel Menschen in meiner lokalen U-Bahn, zu viel Weihnachtslieder. Kann die Vorweihnachtszeit nicht ein bissi ruhiger ablaufen? Da wünsch ich mich sofort auf die  #Azoren  zurück... Da gibt's nur die Natur und ein paar Kühe.  #terceiraisland   #acores   #portugal   #igazores   #visitportugal   #vorweihnachtszeit   #slowtraveling   #wanderlust   #Fernweh   #saudade   #nachhaltigreisen 

Archive

Blogheim.at Logo