by Mira – nachhaltig Leben und Genießen

Vegetarisch Essen in Paraty

vegetarisch-essen-in-paraty2Nach dem ich in Ouro Preto ganz genau geschaut habe, wo man überall was feines vegetarisches zu Essen bekommt, ist nun Paraty an der Reihe. In meinem Reisebericht habt ihr ja schon Einiges über die Stadt erfahren können, aber wie sieht‘s denn jetzt eigentlich mit dem Essen aus? Eines kann ich euch gleich verraten, einfach ist es nicht…

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIn Paraty gibt es viel mehr europäische Touristen, daher ist die Auswahl auf der Speisekarte schon mal ganz anders und die meisten Restaurants verstehen auch was vegetarisch überhaupt bedeutet. Bevor ich mich durch sämtliche Speisekarten lese, frage ich am besten direkt einen Kellner: „Tem comida vegetaria?“ (Haben sie vegetarisches Essen?) Kleider Tipp, so kann man auch ganz easy lästige Kellner abwimmeln, die dich in ihr Restaurant winken wollen, denn ganz ehrlich… Sie müssen diese Frage meistens mit „Nein“ beantworten. Für sogenannte „Wischiwaschi“-Vegetarier (wie mein Freund zu sagen pflegt), also Vegetarier die auch ab und an Fisch essen,  gibt es in Paraty einige Optionen, da die Stadt ja direkt am Meer liegt. Und obwohl ich mich selbst zu dieser Sorte von Vegetarier zähle (allerdings nur für diesen einen Urlaub), möchte ich hier tatsächlich nur auf vegetarische bzw. vegetarisch-freundliche Restaurants  aufmerksam machen. Los geht’s…

vegetarisch-essen-in-paraty-moquecaRestaurante Arpoator

Moqueca ist traditionell ein Fischeintopf aus der Region Bahía. Als ich vor drei Jahren diese Gegend von Brasilien bereist habe, konnte ich gar nicht Genug von dem Eintopf essen. Meistens sind es Scampi, die in einer dicken Sauce aus Palmöl (Ja, in Brasilien wird damit sehr viel gekocht) und Kokosmilch gekocht werden. Dazu gibt’s meistens ein bisschen Gemüse, oft sind Tomaten und Paprika drinnen zu finden und die wunderschöne orange Farbe entsteht durch Safran. Dazu gibt es eigentlich immer Reis, Bohnen und Farofa (geröstetes Mehl aus der Maniokwurzel). In Paraty durfte ich zum ersten Mal in den Genuss von vegetarischer Moquca kommen und zwar im Restaurante Arpoator. Diesmal gab‘s keinen Fisch, sondern einen Topf voll mit Gemüse, darin zu finden waren Kartoffel, Karotten, Zucchini, Melanzani und Tomaten. Ich war im Vegetarier-Himmel! Dazu gab es auch noch Reis, aber leider kein Farofa und auch keine Bohnen. Was wir hier dazu bekamen war schwer zu beschreiben, vielleicht eine Mischung aus beidem? Geschmeckt hat es auf jeden Fall!

vegetarisch-essen-in-paraty-aipimPraia do Pontal

Der perfekte Snack für zwischen durch sind Aipím. Hierbei handelt es sich ganz einfach um Manioksticks die wie Pommes raus frittiert werden. Dazu kommt meistens eine Cocktailsauce, oder (mein absoluter Favorit) eine Avocadocreme. Die Dinger sind eine nette Abwechslung zu normalen Pommes, machen satt und schmecken noch dazu echt herrlich. Bekommen tut man die eigentlich fast überall, wir haben sie direkt an der Strandbar an der Praia do Pontal gespeist. Dazu noch einen Ananassaft, eine Kokosnuss oder vielleicht sogar ein Caipirinha und der Nachmittag ist gerettet!

vegetarisch-essen-in-paraty-hamburgerCasa Coupê

Einen richtigen Glücksgriff haben wir im Casa Coupê gemacht. Nach langem studieren der Speisekarte, und als ich mich eigentlich schon mit Suppe abfinden wollte, entdeckte ich plötzlich ein vegetarisches Sandwich auf der Karte. Tofu, Pilze, Tomate, Zwiebel, und Melanzani. Das alles soll dieses Sandwich beinhalten? Dann her damit! Schlussendlich war das Sandwich wohl eher ein Burger, aber ich war mega zufrieden damit. Wie oft bekommt man in Brasilien schon vegetarische Burger und dann noch dazu mit so viel Gemüse? Okay, etwas fettig war er, aber eine Melanzani die nicht schön im Öl gebadet hat, schmeckt halt auch nach nichts… Deswegen gibt’s beide Daumen nach oben!

vegetarisch-essen-in-paratyBalacobacco Beach Bar

An der Praia Jabaquara gibt es ein kleines Beachlokal namens Balacobacco das herrliche Snacks serviert. Neben vegetarischen Buscetta gibt es hier zum Beispiel auch einen herrlich firschen Açaí. Und nein ich rede nicht von einer Fruitbowl, wo ein bisschen Açaí-Pulver rein gelehrt wurde, so wie das momentan in Europa gehypt wird. Açaí ist in Brasilien vor allem unter Sportler extrem beliebt, weil es so viele Antioxidantien und Vitamine beinhaltet. Die Beeren werden tiefgefroren pürriert und mit einer Menge Zucker vermischt, somit ähnelt es einem Sorbet. Man kann das Açaí einfach fertig im Supermarkt kaufen oder man bekommt es in vielen Lokalen frisch gemacht mit Granola und Banane. In meinem Fall gab es dann auch noch eine ordentliche Portion Honig oben drauf. Für Brasilianer ist dieses Gericht ein richtiger Fitnesssnack und wird gerne nach dem Sport vernascht. Naja, man muss sich ja etwas gönnen, oder? 😉 Ich bin auf jeden Fall großer Fan von dieser Nachspeise, die richtig satt machen kann und gönne mir sie mir auch gerne ohne Sport. 

Share:
0 comments so far.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey, Ich bin’s MIRA

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist! Hier teile ich meine Erfahrungen und meinen Weg zu einem umweltbewussteren Leben. Reisen, Mode und Essen spielen dabei eine besonders große Rolle!

ROEDLUVAN on Instagram

  • Ran ans Gemse! Heute war der erste Tag EinwegplastikFasten und
    3 Wochen ago by roedluvan_at Ran ans Gemüse! Heute war der erste Tag  #EinwegplastikFasten  und ich kann stolz sagen, heute hab ich kein neues Plastik konsumiert. Mittagessen für die Arbeit von zuhause mitgenommen und ganz viel frisches unverpacktes Bio-Gemüse vor die Haustür geliefert bekommen. Seit drei Jahren bekommen wir fast jeden Mittwoch eine Bio-Kiste vor die Wohnungstüre geliefert. Ein Resultat meines ersten  #PlastikFasten  versuchs. Ich spare mir somit den Gang in den Supermarkt, es schleichen sich keine 'Spontankäufe' ein und ich kann super easy auf Einwegplastik verzichten. Außerdem liebe ich es mit verschiedenem Gemüse überrascht zu werden und kreativ in der Küche etwas neues zu
  • Ilha das Flores Es hat ja nur ein halbes Jahr
    1 Woche ago by roedluvan_at Ilha das Flores. Es hat ja nur ein halbes Jahr gedauert, meine ganzen Fotos zu bearbeiten und alle Infos zusammen zu tragen und dann alles in einen zusammenhängenden Text zu fassen. ‍♀️ Aber jetzt ist er da, mein Blogbeitrag zur wohl atemberaubendsten Insel Europas. ️ "Hier möcht ich alt werden" hab ich zu Alex gesagt. Am Ende der Welt, wo man mit der Natur Eins ist.  #slowtraveling   #conscioustravel   #ilhadasflores   #flores   #fajagrande   #pocodobacalhau   #acores   #Azoren   #nachhaltigreisen 
  • Zweiter Tag EinwegplastikFasten ich lebe noch von den Grundnahrungsmittel die
    3 Wochen ago by roedluvan_at Zweiter Tag  #EinwegplastikFasten  ich lebe noch von den Grundnahrungsmittel, die ich vor Wochen gekauft habe. Außerdem findet sich in der Speis noch ein paar alte Müsliriegel, die ich jetzt wegen mangelnder Alternativen auffuttere... Momentan ist das  #PlastikFasten  eher eine  #eatupchallenge  ‍♀️ Ist aber auch nicht so schlimm. Erst morgen ist wieder ein Besuch im Supermarkt notwendig und auch schon die erste richtige Herausforderung steht an: Olivenöl ohne Plastik Verpackung über dem Verschluss? Habt ihr Tipps dafür? Am besten auch leistbar. Wie war euer zweiter Tag?  #fuerteventura   #elcotillo   #consciousliving   #nachhaltigleben   #greenlifestyleblogger   #ecoblogger   #zerowastelife   #plastikfrei   #greenlifestyle 
  • Zweieinhalb Wochen EinwegplastikFasten Dieses Jahr ist das PlastikFasten so viel
    2 Tagen ago by roedluvan_at Zweieinhalb Wochen  #EinwegplastikFasten  Dieses Jahr ist das  #PlastikFasten  so viel einfacher als die beiden Male zu vor. Ich weiß bereits auf was ich mich einlasse und wo es die Objekte der Begierde ohne Plastik zu kaufen gibt. Heute hab ich mich mit  @mr__stsr  ausgetauscht, die zum ersten Mal Plastik fastet und wir waren beide der Meinung, dass es in erster Linie  #klumpatfasten  ist. Also auf gut deutsch, "Zeug fasten, welches man eh nicht braucht bzw nicht gut ist". ‍♀️ Ich kauf nämlich momentan keinen Fleisch- oder Käseersatz, oder auch keine Kekse, andere Süßigkeiten oder Chips. Also nicht nur gut für
  • Weekend mood on  Als Jugendliche mochte ich Second Hand
    2 Wochen ago by roedluvan_at Weekend mood on. ☀️ Als Jugendliche mochte ich Second Hand Kleidung gar nicht! ‍♀️ Ich fand die total unhygienisch und wollte generell keinen alte Kleidung anziehen. Seit ungefähr fünf Jahren bin ich ein riesen Fan davon. Angefangen mit kleidertauschparties, dann auf Flohmärkten und Vintage Läden. Ich liebe die Einzigartigkeit und die Vielfältigkeit die  #vintageKleidung  zu bieten hat. Außerdem gibt es keine ökologischer Methode um neuen Schwung in den Kleiderschrank zu bringen. Auf dem Foto ist übrigens nur die Hose neu gekauft und die wurde heute zum zweiten Mal zur Schneiderin gebracht, weil ich sie ein wenig 'gesprengt' habe.  #vintageoutfit   #secondhandootd 
  • Gewinnspiel So hnlich wie mit der second hand Kleidung war
    2 Wochen ago by roedluvan_at *Gewinnspiel* So ähnlich wie mit der second hand Kleidung war das bei mir auch mit Seife. Niemals hätte ich mir vor einigen Jahren nur denken können, dass ich mich mit Seife dusche, oder sogar die Haare wasche. Irgendwie fand ich das nie besonders hygienisch oder praktisch. ‍♀️ Während meinem ersten Mal  #plastikfasten  vor drei Jahren habe ich mich dann aber doch ran gewagt und habe Duschgel und Shampoo mit Seife ersetzt. Ich war auf Anhieb begeistert und alle Vorurteile waren weg! Seit zwei Jahren verwende ich nun fast ausschließlich die Seifen von  @allesseife  Für die Haare benutze ich 'Hopfen und
  • Nach zwei Wochen EinwegplastikFasten waren wir diese Woche das erste
    5 Tagen ago by roedluvan_at Nach zwei Wochen  #EinwegplastikFasten  waren wir diese Woche das erste Mal wieder im verpackungsfreien Supermarkt. Da wir eigentlich generell einen guten Vorrat an trockenen Lebensmittel, wie Nüsse, Gewürze, Getreide und Pseudogetreide zuhause haben, kamen wir bisher noch ganz gut plastikfrei davon. Diese Woche gingen dann aber schön langsam Hanf-Samen, Nüsse, Kaffee und Paprikapulver zu Ende, also mussten wir in drei verschiedene Läden um diese Dinge zu bekommen. Hanfsamen beim  @der_greissler  im 8. Bezirk, Kaffee bei  @tchibo  und den Rest gab's dann bei der  @warenhandlung_wenighoferwanits  im 3. Bezirk. So verbringt man dann eben seine freien Tage. ‍♀️ Preislich bewegen wir uns
  • Post Hurrikan Wetter oder so  ber unsere Tage in
    4 Tagen ago by roedluvan_at Post Hurrikan Wetter oder so. ️ Über unsere Tage in Flores und unter anderen auch unsere Wander-Strapazen und die unendlich starken Naturgewalten schreibe ich in meinem neuen Blog Beitrag. Nach dem  #hurricanhelene  war nämlich nicht gerade die beste Zeit um in den Bergen wandern zu gehen und sogar für einen Spaziergang war es 'wild'. Bei diesem Foto springe ich nämlich nicht, sondern es hat mich der Wind von der Mauer geschmissen. Trotzdem traumhafte Insel, keine Frage.  #flores   #ilhadasflores   #Azoren   #acores   #visitazores   #slowtraveling   #conscioustravel   #nachhaltigreisen 

Archive

Blogheim.at Logo