by Mira – nachhaltig Leben und Genießen

A Fashion Revolution – #whomademyclothes

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEs gibt genug Gründe warum man über die Herkunft der eigenen Kleidung nachdenken sollte; einer davon ist das Unglück das vor drei Jahren in Bangladesch geschah. Am 24. April 2013 stürzte am Rana Plaza eine Kleiderfabrik  in sich zusammen, dabei wurden bereits Tage zuvor Risse in den Wänden und Decken entdeckt. Mehr als 1000 Menschen mussten dabei ihr Leben lassen und 2500 Menschen wurden schwer verletzt. Der Grund dafür; wir verlangen immer mehr, immer neuere und immer billigere Kleidung.  Es ist Zeit für eine Fashion Revolution!

Fashionrevolution.org ruft bereits zum dritten Mal Alle dazu auf, sich die Frage zu stellen: Who made my clothes? Auf Instagram gibt es bereits fast 40 000 Beiträge unter dem Hashtag #whomademyclothes. Der Sinn dahinter: Modelabels und Firmen darauf aufmerksam zu machen, dass uns die Herkunft unser Kleider nicht egal ist! Wir wollen wissen, wer produziert unsere Kleidung, wo wird sie hergestellt und wie sieht die Herstellung der Rohmaterialien aus? Fast Fashion zu kaufen, ist genauso rücksichtslos wie bei Fastfood Ketten wie McDonalds oder Burgerking zu essen. Wir leben in einer Welt, wo wir die Möglichkeit haben darüber selbst zu entscheiden, was wir konsumieren und wir können damit entscheiden, in was für einer Welt wir leben möchten.

Mode kann sehr wohl in einem sicheren und gesunden Umfeld erzeugt werden. Es ist die Aufgabe der Konsumenten dieses Umfeld zu fordern.  Mach mit und frage noch im April, im Monat der Fashion Revolution, wer deine Kleidung gemacht hat! Auf der Website von Fashionrevolution findest du vorgefertigte Tweets, die du den Modeketten schicken kannst. Auf Instagram werden momentan zahlreiche Fotos mit gewendeter Kleidung gepostet um die Aufmerksamkeit auf die Etiketten und die Herstellung zu machen. 

Viele Blogger machen bereits bei der Fashion Revolution mit! Mehr Beiträge könnt ihr zum Beispiel bereits bei Vanillaholica, Kunst Kinder  oder My fair Ladies nachlesen.

Share:
0 comments so far.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hey, Ich bin’s MIRA

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist! Hier teile ich meine Erfahrungen und meinen Weg zu einem umweltbewussteren Leben. Reisen, Mode und Essen spielen dabei eine besonders große Rolle!

ROEDLUVAN on Instagram

  • Bereits letzte Woche hat mich thegreenwalnuts nach 5factsaboutme gefragt Endlich
    3 Tagen ago by roedluvan_at Bereits letzte Woche hat mich  @thegreenwalnuts  nach  #5factsaboutme  gefragt. Endlich mal hab ich die Gelegenheit mir da was zu überlegen. ✌️ 1. Mein Vater hat als Restaurator in einem Schloss gearbeitet. Natürlich war ich ihn früher oft besuchen und für mich war damals schon klar: wenn Ich groß bin, möchte ich auch in einem Schloss arbeiten. Et voila, seit 5 Jahren bin ich im wohl bekanntesten Schloss Österreichs tätig. 2. Ich bin ein kleiner Hypochonder und war schon mehrmals in der Notfallsambulanz, obwohl dann doch nix war.  #bettersavethansorry  3. Ich gehöre zu der Generation-Internet, die Anfang 2000 ein sogenanntes 'LiveJournal'
  • miralex since 7 years  Heute vor 7 Jahren hab
    3 Wochen ago by roedluvan_at  #miralex  since 7 years. ❤️ Heute vor 7 Jahren hab ich diesen cuten boy kennen gelernt. Und seither sind wir unzertrennbar. Egal ob ein halbes Jahr Auslandssemester auf der anderen Seite der Welt, gemeinsame Lebensmittelvergiftungen von veganen Tacos oder unsere verschiedenen Meinungen zu Comic-Verfilmungen, wir halten immer zusammen.  @hothandshalamek  nimmt mich genau so wie ich bin, seit der ersten Sekunde an. Mit meiner Hypochondrie, meiner Abneigung zu Plastik, und obwohl ich es nie schaffe mein Frühstücksgeschirr weg zu räumen. Von dir hab ich seither so viel gelernt. Bin Vegetarierin geworden und du hast mich sogar inspieriet mich mehr vegan zu
  • Keine Zeit ist die hufigste Ausrede wenn es um Umweltschutz
    3 Wochen ago by roedluvan_at "Keine Zeit" ist die häufigste Ausrede, wenn es um Umweltschutz geht. Keine Zeit um selbst zu kochen, keine Zeit um zum Wochenmarkt zu gehen, keine Zeit das Mittagessen für die Arbeit vorzubereiten, keine Zeit sich mit Bio und Fair-trade Siegel auseinander zu setzen, keine Zeit mit dem Öffis in die Arbeit zu fahren, keine Zeit mit dem Zug zu verreisen,... ‍♀️ Oh ja, ich hab die Ausreden auch schon so oft verwendet! ⚠️ Dabei müssen wir einfach unseren Lebensstil dem Klimaschutz anpassen.  #slowliving  ist nicht einfach nur irgendein neues Modewort. Ein langsamer Lebenssti kann eine Antwort auf so manche Probleme
  • Zweieinhalb Wochen EinwegplastikFasten Dieses Jahr ist das PlastikFasten so viel
    4 Wochen ago by roedluvan_at Zweieinhalb Wochen  #EinwegplastikFasten  Dieses Jahr ist das  #PlastikFasten  so viel einfacher als die beiden Male zu vor. Ich weiß bereits auf was ich mich einlasse und wo es die Objekte der Begierde ohne Plastik zu kaufen gibt. Heute hab ich mich mit  @mr__stsr  ausgetauscht, die zum ersten Mal Plastik fastet und wir waren beide der Meinung, dass es in erster Linie  #klumpatfasten  ist. Also auf gut deutsch, "Zeug fasten, welches man eh nicht braucht bzw nicht gut ist". ‍♀️ Ich kauf nämlich momentan keinen Fleisch- oder Käseersatz, oder auch keine Kekse, andere Süßigkeiten oder Chips. Also nicht nur gut für
  • slowliving Ein langsamer Lebensstil kann so viel gute Vernderung bringen
    3 Wochen ago by roedluvan_at  #slowliving  Ein langsamer Lebensstil kann so viel gute Veränderung bringen. Weniger Konsum, weniger Arbeit und weniger Stress. ✌️ Mehr Zeit für die wichtigen Dinge, zum Beispiel für einen selbst oder auch für die Umwelt! Es hört sich an wie eine Utopie, aber ich versuche es für mich zu verwirklichen... Und warum das in unserer Gesellschaft gar nicht so einfach ist, habe ich in meinem neuen Blog Beitrag geschrieben. ☝️ Schon gesehen? Hast du genug Zeit für dich und auch um dich für den Planeten einzusetzen? Wie schaffst du das?  #slowfashion   #slowfashionoutfit   #secondhandootd   #vintageoutfit   #fairfashion   #nachhaltigleben   #nachhaltigemode   #consciousliving   #greenlifestyleblogger 
  • Frische Feigen vom Baum Eine kleine Erinnerung an das wunderbar
    3 Wochen ago by roedluvan_at Frische Feigen vom Baum. Eine kleine Erinnerung an das wunderbar vielseitige  #flores   #dontmindmydirtyhands  Genießt das Wochenende! ✌️ Was ist euer liebstes regionales Obst? Bei mir sind das wohl Erdbeeren.  #freshfruits   #azoreislands   #ilhadasflores   #fajagrande   #feigen   #whatveganseat   #plantbased   #throwback   #Azoren   #acores 
  • BrlauchZeit! Nach zwei Wochen hab ich in der Regel genug
    3 Wochen ago by roedluvan_at Bärlauch-Zeit! Nach zwei Wochen hab ich in der Regel genug von Bärlauch, aber der Beginn der Bärlauch Saison ist trotzdem wunderbar. Ich liebe Bärlauch-Suppe, Bärlauch-Pesto und Bärlauch-Risotto. Jedes Jahr mach ich so viel Pesto dass Monate später noch was im Kühlschrank zu finden ist, und es hält sich ja auch ewig! Aber dann hab ich mich auch schon überessen damit. Heute war ich im Pötzleinsdorfer Schlossgarten sammeln. Da ist Sooooo viel Bärlauch überall! ✌️Was sind eure liebsten Bärlauch Gerichte?  #EinwegplastikFasten   #b ärlauch  #veganinvienna   #nachhaltigleben   #p ötzleinsdorf  #p ötzleinsdorferschlosspark  #eatyourgreens   #vegansofvienna 
  • Vegane Ostern ohne Eier? Solche Traditionen zu skippen mag fr
    5 Tagen ago by roedluvan_at Vegane Ostern ohne Eier? Solche Traditionen zu skippen, mag für viele undenkbar sein. Dafür habe ich hier die perfekte Lösung: ein veganer Ei-Aufstrich. Ich sags euch, ihr werdet keine unterschied schmecken! Für mich ist das der perfekte dekadente Aufstrich für Feierlichkeiten mit der Familie. Das Rezept dazu gibt's jetzt auf meinem Blog! ✌️Was esst ihr zu Ostern?  #veganeaster   #veganeostern   #veganereiaufstrich   #keineiaufstrich   #eiaufstrich   #whatveganseat   #veganlunch   #veganeraufstrich 

Archive

Blogheim.at Logo