by Mira – nachhaltig Leben und Genießen

NEVER SEEN THE LIGHT OF DAY

Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket

„Zwiebeln“ ist momentan auch in Portugals Hauptstadt angesagt. Mögen die Tage auch noch so warm sein, doch späterstens gegen 18 Uhr macht es keinen Spaß mehr ohne Pullover aus dem Haus zu laufen und wenn es dann auch noch windig wird, ist man immer froh einem warmen Windbreaker dabei zu haben. Ich kann nur von Glück reden, dass mir Naketano diese wunderbar warmen Oberteile zugeschickt hat, die meine Tage hier erwärmen. Die Jacke ist mit kuscheligen Teddyfell gefüttert und hat eine riesen Kaputze und ersätzt mit dessen Abschluss auch gleichzeitig einen Schal. Das „Herbert“ Shirt sitzt einfach perfekt, ist aus reiner Baumwolle und deshalb auch extra weich. Der „Willi“ Hoodie ist ideal zum chillen, weil er einfach unglaublich kuschelig und bequem ist und noch dazu sieht er einfach gut aus. Mehr über Naketano und den Onlineshop findet ihr übrigens hier.
Share:
5 comments so far.

5 Antworten zu “NEVER SEEN THE LIGHT OF DAY”

  1. die sachen sind echt schön und die bilder auch.

    liebe grüße aus dem mehr oder weniger kalten graz (:

  2. Anne sagt:

    Ich find den Hoodie besonders schön! Haben die dich gesponsort :P?

  3. Anonymous sagt:

    hi, netter hintern! 😉 gruß

  4. Maria sagt:

    Haha, das mit dem Hintern dachte ich mir auch gleich. Echt ein netter Hintern!

  5. Kathrin sagt:

    Schöne Bilder 🙂 Der Windbreaker sieht echt toll aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hey, Ich bin’s MIRA

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist! Hier teile ich meine Erfahrungen und meinen Weg zu einem umweltbewussteren Leben. Reisen, Mode und Essen spielen dabei eine besonders große Rolle!

Archive

Blogheim.at Logo