by Mira – nachhaltig Leben und Genießen

RECIPE: Veganes Kartoffelgratin (ohne Soja)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEs gab hier ja schon sehr lange kein Rezept mehr. Deswegen ist es jetzt höchste Zeit wieder etwas Köstliches auf den Teller zu bringen. Gerade im April musste ich erfinderisch werden, denn auf Grund meiner #Plastikfasten Challenge, war es mir oft nicht Möglich gewisse Lebensmittel zu kaufen, da man sie nur in Plastik verpackt bekommen konnte. Nebenbei erhalte ich nun wöchentlich ein Gemüse-Kistl und habe deshalb eine große Auswahl an Bio-Gemüse zur Verfügung. Das macht nicht nur richtig Vorfreude aufs Kochen, sondern erweitert auch das Rezepte-Repertoire.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAKartoffelgratin gab‘s eigentlich keines mehr, seit ich mich versuche vegan zu ernähren. Da wir aber so viele Kartoffel zuhause hatten und nach Pommes und Bratkartoffeln schon nicht mehr wussten wohin damit, überlegten wir uns ein veganes Rezept um eine Art Kartoffelgratin herzustellen. Dabei ist mir vor allem wichtig, dass es schön cremig innen ist und knusprig außen. Das Ding bei einem herkömmlichen Kartoffelgratin ist, dass es meist sehr fettig und ohne viele Nährstoffe daher kommt. Bei meiner veganen Version soll das nun nicht der Fall sein. Da wir natürlich auf sämtliche Verpackungen verzichtet haben, fällt Ei-Ersatz oder Soja-Cousin sowieso vollkommen weg und es wird eine richtig gesunde Gemüsefüllung. 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Veganes Kartoffelgratin
Serves 2
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
45 min
Total Time
1 hr 15 min
Prep Time
30 min
Cook Time
45 min
Total Time
1 hr 15 min
Ingredients
  1. 6 Kartoffeln
  2. 1 Melanzani
  3. 1 große Zwiebel
  4. Eine Handvoll Hefeflocken (alternativ auch veganer Käse)
  5. Olivenöl, Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin
Für die Sauce
  1. 1 Karotte
  2. 1 Zwiebel
  3. 1 Knoblauchzehe
  4. 1 Stange Lauch
  5. 2 bis 3 mehlige Kartoffeln
  6. Eine Handvoll Cashewkerne
  7. Thymian
Instructions
  1. Die 6 Kartoffeln in einem großen Topf weich kochen lassen
  2. Die Melanzani in dünne Scheiben schneiden, salzen und auf einem Küchentuch ca. 10min ziehen lassen.
  3. Die Karotte, die Zwiebel, die mehligen Kartoffel und den Lauch in reichlich Wasser weich kochen lassen.
  4. Schließlich das kondensierte Wasser von den Melanzani abtupfen mit etwas Olivenöl bestreichen und bei 200° C im Rohr auf dem Gitter grillen, bis man schöne Grillstreifen erkennen kann.
  5. Das gekochte Gemüse mit ungefähr einem halben Liter des Kochwassers, der Knoblauchzehe, den Cashewkernen, etwas Salz und Pfeffer und dem Thymian mit einem Pürierstab oder Mixer pürieren.
  6. Die gekochten Kartoffeln schälen und gemeinsam mit der Zwiebel in Scheiben schneiden.
  7. Eine Backform mit Olivenöl auspinseln und den Boden abwechselnd mit Kartoffel-, Zwiebel- und Melanzanischeiben belegen.
  8. Darüber kommt eine Schicht von der Gemüse-Cashew-Sauce und nun wieder Kartoffeln, Melanzani und Zwiebel.
  9. Das Schichten macht man so lange, bis beide Teile aufgebraucht sind. Am besten man gibt ganz oben noch eine Portion von der Sauce drüber und streut Hefeflocken oder veganen Käse darüber, damit es oben schön kross wird.
  10. Das ganze kann man dann bei 180°C bei Umluft im Ofen ungefähr 30min-45min Gold braun backen.
  11. Am besten man serviert die Gratin mit etwas frischen Kräutern und einem grünen Salat.
Roedluvan https://www.roedluvan.at/

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabt ihr schon mal ein veganes Kartoffelgratin gemacht? Wie macht ihr die Sauce am liebsten?

Share:
6 comments so far.

6 Antworten zu “RECIPE: Veganes Kartoffelgratin (ohne Soja)”

  1. *thea sagt:

    Wow! Das hört sich lecker und ganz nach meinem Geschmack an! Das Wird bald ausprobier! LG *thea

  2. Hallo,
    das hört sich echt sehr, sehr lecker an! Die Idee mit dem Plastikfasten finde ich übrigens auch genial. Es ist erschreckend, wie schwer es ist, „plastikfreie“ Alternativen zu finden. Plastik ist so allgegenwärtig…..Schön, dass es Menschen gibt, die hier andere Wege gehen wollen :)) DANKE
    Liebe Grüße
    Fabian

    • Mira sagt:

      Lieber Fabian,
      vielen Dank für dein liebes Kommentar. Ich finde das immer sehr motivierend, wenn mein Plastik-freier-Weg auf positiven Anklang stößt.
      Alles Liebe,
      Mira

  3. Hallo Mira,

    dein Rezept klingt super und mit der Gemüsefüllung auch total unser Ding. Wir haben schon recht häufig veganes Gratin gemacht – mal mit Spinat, mal mit Möhren, mal Zuchini usw.
    Besonders gern machen wir vegane Bechamel als Sauce und da wir statt Sahne Haferdrink benutzen, wird es auch nicht ganz so mächtig.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    • Mira sagt:

      Liebe Rebecca,
      Mhhh… mit Spinat stelle ich mir das ja auch extrem köstlich vor! Vegane Bechamel mach ich auch ab und an, aber dann eher für Lasagne oder Mussaka. Das schöne ist, dass man keine Kompromisse in der veganen Küche eingehen muss. Ich denke, da können wir uns einig sein! 😉
      Alles Liebe,
      Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey, Ich bin’s MIRA

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist! Hier teile ich meine Erfahrungen und meinen Weg zu einem umweltbewussteren Leben. Reisen, Mode und Essen spielen dabei eine besonders große Rolle!

ROEDLUVAN on Instagram

  • Den da hab ich im Lotto gewonnen  Besser als
    6 Tagen ago by roedluvan_at Den da hab ich im Lotto gewonnen. ❤️ Besser als jedes Geld der Welt. Und er hat heut Geburtstag, der alte Mann. Auf dass du so toll bleibst wie du bist und auf dass wir noch ewig so verrückte Reise Geschichten sammeln, wie diese eine Wanderung, die wir direkt nach dem Foto gemacht haben... ️ Happy birthday  @hothandshalamek   #cutestboyalive   #lottogewinn   #flores   #Azoren   #couplegoals   #miralex   #miralexinportugal 
  • Dem Winter entfliehen oder doch lieber im Sommer verreisen? Welcher
    2 Wochen ago by roedluvan_at Dem Winter entfliehen, oder doch lieber im Sommer verreisen? Welcher Reisetyp seid ihr? Ich liebe es ja den Sommer zu verlängern, zum Beispiel im September zu verreisen... Denn der Sommer in Wien ist ja sowieso wunderschön! Im September war ich zum Beispiel für drei Wochen auf den Azoren. ️ Einen ausführlichen Bericht dazu findet ihr jetzt auf meinem Blog! ☝️  #saomiguel   #saoroque   #azoreislands   #azores   #slowtraveling   #Fernweh   #nachhaltigreisen   #endlesssummer 
  • Diese Inseln  Selten hab ich mich in eine Landschaft
    2 Monaten ago by roedluvan_at Diese Inseln. ️ Selten hab ich mich in eine Landschaft wie diese so verliebt. Da hat die Vorweihnachtszeit gerade erst begonnen, und ich möchte am liebsten unter tauchen. Alles viel zu viel, zu viel Glitzer, zu viel Lärm, zu viel Menschen in meiner lokalen U-Bahn, zu viel Weihnachtslieder. Kann die Vorweihnachtszeit nicht ein bissi ruhiger ablaufen? Da wünsch ich mich sofort auf die  #Azoren  zurück... Da gibt's nur die Natur und ein paar Kühe.  #terceiraisland   #acores   #portugal   #igazores   #visitportugal   #vorweihnachtszeit   #slowtraveling   #wanderlust   #Fernweh   #saudade   #nachhaltigreisen 
  • Bm! Drei Monate hat meine Schaffenspause gebraucht  Was mich
    3 Wochen ago by roedluvan_at Bäm! Drei Monate hat meine Schaffenspause gebraucht. ‍♀️ Was mich schließlich wieder zum Schreiben gebracht hat, war vor allem das Fernweh, oder die Sehnsucht nach den Azoren. Wer also eine Reise auf die Azoren plant, der ist bei meinem neuen Blogpost genau richtig... Hier geht's um unser Budget, um die Flüge und vor allem wie wir es ganz ohne Auto gemanagt haben. Wenn ihr noch spezielle Fragen habt zu dem portugiesischen Archipel, dann schreibt mir gerne. Ich plane noch weitere Artikel! Hier bin ich übrigens in der Thermalquelle im  #terranostra  park. Wer findet den Fehler?  #slowtraveling   #slowliving   #nachhaltigreisen   #furnas   #saomiguel 
  • Was fr ein Jahr So viele tolle Momente erlebt so
    3 Wochen ago by roedluvan_at Was für ein Jahr. So viele tolle Momente erlebt, so viel herum gekommen und so viel gelernt. Habe mein Studium endlich abgeschlossen, habe das erste Mal ein Beach-clean-up gemacht, durfte diese traumhaften Inseln namens Azoren bereisen, war endlich wieder surfen, habe mich dazu entschlossen vegan zu leben, habe gemerkt wie viel Arbeit für mich okay ist (und es gleich mal herausgefordert) und habe viel Zeit mit meinen Liebsten, vor allem  @hothandshalamek  verbracht. Solche Erfahrungen und momente sind einfach unbezahlbar. Was waren eure wichtigsten Momente?  #bestofnine   #bestof2018   #nachhaltigleben   #slowtraveling 
  • Von wegen Wien und die Donau sind so sauber
    4 Tagen ago by roedluvan_at Von wegen Wien und die Donau sind so sauber... ‍♀️ Und von wegen, wir können nix dafür, wenn die Ozeane mit Plastik verschmutzt sind... Gestern hab ich mit  @basmatibee  soo viel Müll auf nur ein paar Meter an der Donau gesammelt. Strohhalme, Plastiksackerl, Plastikflaschen, Luftballons, Lolli-Stängel, Sackerl für diverse bewusstseinsverändernde Substanzen, Plastikbecher,... Die Liste könnte ich noch ewig weiter machen. Achja, und ein Stuhl. Das Zeug bedroht nicht nur die Tiere, die in der Donau leben, sondern dieses Zeug wird weiter gespült in die Meere. In unserem Fall wäre es das schwarze Meer. Das Plastik bedroht schließlich unser ganzes Ökosystem.
  • Vegane Blaubeerschnecken Das war quasi die Geburtstagstorte fr meinen hothandshalamek
    5 Tagen ago by roedluvan_at Vegane Blaubeerschnecken. Das war quasi die Geburtstagstorte für meinen  @hothandshalamek  Und das sind auch jene Schnecken, von denen sich andere Menschen in der Ubahn belästigt fühlen... ‍♀️ Mehr dazu könnt ihr in meiner IG Story drüber hören... Leider hab ich den Germteig mit den gefrorenen Heidelbeeren erschreckt und daher sind sie nicht so schön flaumig geworden und aufgegangen. ‍♀️ Aber ansonsten waren sie ganz hervorragend.  #vegan   #veganeschnecken   #blaubeerschnecken   #fail   #veganbacken   #geburtstagstorte   #whatveganseat   #whatvegansbake 
  • Vor einigen Jahren noch hatte ich eigentlich immer eine Avocado
    2 Monaten ago by roedluvan_at Vor einigen Jahren noch hatte ich eigentlich immer eine Avocado zuhause. Egal ob in den Salat, als Guacamole oder einfach so aufs Brot, sie durfte einfach nicht fehlen. Dann, die ernüchternde Botschaft : die Avocado ist wegen ihrem unglaublichen Wasserverbrauch ein richtiger Umweltsünder! Denn für einen Kilogramm Avocado werden 2000 Liter Wasser benötigt! Somit hab ich die Avocado kurzerhand verteufelt und sie so gut es ging gemieden. Mittlerweile gehe ich das Thema gelassener an. Ich lebe seit mehr als 4 Jahren vegetarisch, großteils sogar vegan. Damit habe ich alleine schon auf so viel Fleisch und tierische Produkte verzichtet die weit

Archive

Blogheim.at Logo