by Mira – nachhaltig Leben und Genießen

Nachhaltig Übernachten auf den Azoren: Die Quinta do bom Despacho

OLYMPUS DIGITAL CAMERA(Werbung) Für meine drei Wöchige Azoren Reise war klar – ich möchte meinen ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich halten. Die Wahl der Unterkunft spielte dabei eine riesige Rolle. Daher haben wir hauptsächlich darauf geachtet in kleinen lokalen Unterkünften zu übernachten oder Zimmer mit anderen zu teilen, wie etwa in Hostels. Bei meiner Recherche bin ich zufällig auch auf die Quinta do bom Despacho aufmerksam geworden, die nachhaltigen Urlaub auf ihrer Bio-Farm anbieten. Wie ich vor Ort feststellen konnte– ein wahres Paradies mitten auf São Miguel.

Das Konzept ist genial. Der Hof wurde bereits um 1700 als Familiensitz gebaut und dient heute als Erholungsgebiet. Die beiden Schwestern Joana und Susana, die leidenschaftlich für das Thema Nachhaltigkeit brennen und auf der Quinta aufgewachsen sind, haben ihrem Familienwohnsitz einen neuen Anstrich verleiht, um ihn für nachhaltige Events und Urlaub für die ganze Familie öffentlich zugängig zu machen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Zimmer

Liebevoll eingerichtet mit einer Mischung aus vintage und upcycling Möbelstücken hat jedes Zimmer seinen eigenen Charakter. Außerdem gibt es in jedem Zimmer einen Korb, um Gemüse und Kräuter im eigenen Garten zu sammeln und lokal geschöpfte Seife als kleines Willkommens-Geschenk. Offensichtlich weiß man hier, wie man mich glücklich macht!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERADer Garten

Rund um das Gebäude ersteckt sich der wundervolle Garten der Quinta. Im „Sensory Garden“ gibt es einen Kräutergarten auf Augenhöhe. Menschen mit Beeinträchtigungen und Kindern wird es hierbei möglich gemacht Kräuter und Gemüse zu riechen, zu greifen und auch zu ernten, ohne sich zu bücken oder hinzuknien. Daneben scheint das Gemüse einfach wild am Boden zu wachsen, aber auch das ist ein strukturierter Garten im Sinne der Permakultur, wo eine Pflanze von der andere während ihres Heranwachsen profitieren kann. Am Rande finden sich dann auch noch Bananenstauden, die mich besonders entzückt haben genau wie Granatapfelbäume. Das tolle: die Pflanzen sind nicht nur da um sie zu begutachten, sondern eben auch um sie zu essen. So hat man für ein selbst gekochtes Mahl eigentlich immer die wichtigsten Zutaten bei der Hand.

dav OLYMPUS DIGITAL CAMERANicht zu vergessen ist natürlich der Hühnerstall, mit den herzigsten und zutraulichsten Hühnern überhaupt. Wenn mal keine Eier in der Küche zur freien Entnahme liegen, kann man einfach selbst Eier abnehmen gehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERADer natürliche Swimmingpool

Ohne jegliche Chemikalien, aber mit bester Wasserqualität, findet man den natürlichen Swimmingpool im hinteren Bereich der Quinta. Der Lebensraum von unsagbar vielen laut quakenden Fröschen und wunderschönen Seerosen. Ich habe nicht nur das Baden dort drinnen genossen, sondern auch das Beobachten der lustigen Tierchen. Irgendwie sind Frösche doch sehr sehr seltsam, aber herzig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Gemeinschaftsräume

Neben dem Garten teilt man mit den anderen Gästen viele Wohnräume und eine große Küche. In der Küche findet man wirklich alles was man braucht und es wird penibel genau recycelt, was ich immer sehr sympatisch finde. Gemüse aus dem Garten liegt dort zur freien Entnahme und Plastikflaschen werden für Gäste ausgewaschen, um zu appellieren, dass keine Neuen gekauft werden, denn das Leitungswasser hat beste Trinkqualität. Im äußeren Bereich findet man noch einen BBQ-Bereich, den wir sogar einmal genutzt haben. Außerdem findet man mehrere Wohnräume, Arbeitsräume und Gänge, wo man immer wieder neue Dinge entdecken kann. Also auch bei schlechtem Wetter wird einem hier nicht langweilig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich wünschte wir wären länger als die zwei Nächte in der Quinta geblieben. Für mich war das definitiv die schönste Unterkunft von allen auf den Azoren. Ich habe mich sofort heimelig gefühlt und konnte Konzept und Idee hundert Prozent unterschreiben. Ich kann nur jedem ans Herz legen, der irgendwann auf die Azoren reist, hier einzuchecken. Ein wahres Paradies.

*Wir durften zwei Nächte unentgeltlich auf der Quinta übernachten.

Share:
0 comments so far.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hey, Ich bin’s MIRA

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist! Hier teile ich meine Erfahrungen und meinen Weg zu einem umweltbewussteren Leben. Reisen, Mode und Essen spielen dabei eine besonders große Rolle!

ROEDLUVAN on Instagram

  • throwback to beautiful Prag Unter der Karlsbrcke befinden sich wundervolle
    2 Wochen ago by roedluvan_at  #throwback  to beautiful Prag. Unter der Karlsbrücke befinden sich wundervolle Kanäle und viele verwinkelte Häuser direkt am Wasser. Es lohnt sich also auch mal unter die Brücke zu schauen. ☺️ Wart ihr schon mal in Prag? Wo ist eure Lieblingsecke?  #prag   #praha   #prague   #leavingonlyfootprints   #ecotourism   #greentourism   #conscioustravel   #nachhaltigreisen 
  • Na geniet ihr auch die ersten Sonnenstrahlen nach den vielen
    5 Tagen ago by roedluvan_at Na, genießt ihr auch die ersten Sonnenstrahlen nach den vielen Tagen graue Wolken? ☀️ Meine Füße muss ich erst aus ihrem dauer Frost auftauen. ❄️  #durchblutungsst örungen Wem geht's genau so? Dieses Wochenende wird endlich wieder mal Wärme und Sonne getankt.  #slowfashion   #slowfashionoutfit   #slowfashionblogger   #fairfashion   #vintageoutfit   #vintageallover   #ecostreetstyle   #nachhaltigleben   #nachhaltigemode 
  • Bock auf eine neue Challenge? Ich brauche immer wieder neuen
    2 Tagen ago by roedluvan_at Bock auf eine neue Challenge? Ich brauche immer wieder neuen Motivationsschub um nicht wieder in alte Muster zu verfallen. So geht es mir zum Beispiel beim Verzicht auf Einwegplastik... Wenn ich mir kein dezidiertes Verbot auferlege, oder ich gerade beim  #EinwegplastikFasten  bin, dann schaff ich es einfach nicht konsequent zu sein. ‍♀️ Daher hab ich nun vier Konzepte gesammelt, die einem den Verzicht auf Plastik erleichtern können. Man kann aber auch mit Freunden gemeinsam jederzeit eine der Challenges beginnen und sich gegenseitig motivieren. Alle Ideen dazu sind jetzt am Blog nach zu lesen! ☝️Wie motiviert ihr euch am besten?  #PlastikFasten 
  • Prag! Danke wunderbare Stadt fr diese tolle Zeit bei dir
    2 Wochen ago by roedluvan_at Prag! Danke wunderbare Stadt für diese tolle Zeit bei dir. Leider sieht man bei solchen Städtetrips auch wieder die Schattenseiten von Tourismus. ‍♀️ Ich kann mir kaum vorstellen, wie man als Prager oder Pragerin neben den ganzen Touristenmassen überhaupt noch ein normales Leben führen kann. Souvenirgeschäfte mit 'Klumpat' made in China machen mega Umsätze, die Menge die an Einwegplastik konsumiert steigt ins unermässliche. Die Wasser Qualität der  #Moldau  ist leider eher mittelmäßig, bei den unzähligen Touri-Boottouren kann man beobachten, wie Schwäne und Möwen das Plastik, dass dort drinnen herum schwimmt mit ihrem normalen Futter einfach mit fressen. Of course, I
  • How to act normal next to those amazing plants? Wenn
    2 Wochen ago by roedluvan_at How to act normal next to those amazing plants? Wenn ich mit meiner Familie verreise, dann gibt's einfach keinen Aufenthalt ohne botanische Gärten oder Flohmärkte. Das ist irgendwie so ein Ding in unserer Familie. ‍♀️ Und ich liebs genauso. Den Flohmarkt haben wir in Prag leider nur leer aufgefunden, stattdessen gings an einen verregneten Tag eben in die Exoten Abteilung im  #botanicalgardenprague  Was die Natur schafft und gestaltet ist für mich jedes Mal so faszinierend. Was darf bei euren Städtetrips auf keinen Fall fehlen? by  @pixelliciousfotografie   #botanischergarten   #flowergirl   #prague   #prag   #praha   #greenprague   #consciousliving   #conscioustravel   #nachhaltigreisen   #ecoblogger 
  • So viele Schritte habe ich gefhlt das letzte Monat nicht
    3 Wochen ago by roedluvan_at So viele Schritte habe ich gefühlt das letzte Monat nicht gemacht. Mindestens einmal über alle Brücken, hin und retour. In der Altstadt hundert mal verlaufen und auf der  #Kleinseite  bestimmt zehn mal versucht den Touristen Massen zu entkommen. ‍♀️ Eine der tollsten Neu-Entdeckungen für mich war das  #letohradekkralovnyanny  Das Lustschlösschen der Königin Anne, die leider noch vor der Fertigstellung, bei der Geburt ihres fünfzehnten Kindes, gestorben ist. ‍♀️ Leider kann man nicht rein, aber der Garten dazu ist ebenso ein wunderschönes Plätzchen. By  @pixelliciousfotografie   #prague   #praha   #prag   #alleszufu ß  #17century   #consciousblogger   #ecoblogger   #nachhaltigreisen   #slowtraveling 
  • Oh ja Rhabarberkuchen! Den frischen Rhabarber dieser hier war auf
    6 Tagen ago by roedluvan_at Oh ja, Rhabarberkuchen! Den frischen Rhabarber (dieser hier war auf Grund seiner Sorte grün) direkt bei der Bäuerin in der Steiermark gekauft und gleich mit der Mum einen Kuchen gezaubert. Ihr wisst, ich backe und koche leidenschaftlich gern vegan. Ausnahmsweise wurde der Kuchen diesmal aber nicht vegan, denn meine Eltern (die haben bekannterweise einen Haufen Hühner in ihrem Garten herum laufen) gehen momentan in Eier unter. Ja tatsächlich, hören die Hühner einfach nicht auf zu legen und bevor die Eier dann am Müll landen (das tun sie selbstverständlich nie) oder schlecht werden, machen wir doch lieber Kuchen damit. Und nein,
  • Jubilum! Vier Jahre keine Fast Fashion mehr  Seither nur
    1 Woche ago by roedluvan_at Jubiläum! Vier Jahre keine Fast Fashion mehr. ‍♀️ Seither nur noch fair produzierte und second hand Kleidung konsumiert. In letzter Zeit hat die Kleidung aus zweiter Hand etwas überhand gewonnen, was ich auch richtig richtig gut finde, weil es meiner Meinung nach noch viel ökologischer ist als etwas neues zu kaufen. Ganz selten gönne ich mir dann aber doch was nigelnagelneues. Über mein kleines Jubiläum hab ich auch auf meinem Blog geschrieben. Ich freu mich wenn ihr vorbei schaut. Wie sieht euer Konsumverhalten aus, hat es sich in den letzten Jahren auch so krass geändert?  #slowfashionmovement   #fairfashion   #slowfashion   #saynotofastfashion   #nachhaltigemode 

Archive

Blogheim.at Logo