by Mira – nachhaltig Leben und Genießen

Zeitreise: Wie war das nochmal Anfang 2000 mit den Adidas Superstar?

wie war das nochmalFast 15 Jahre ist es her als ich sie mir so sehr gewünscht habe, leider noch nicht so viel Taschengeld bekam um darauf sparen zu können, komplett Abhängig von der Geldtasche der Eltern. Die große Schwester hatte natürlich Vorrang und bekam die Traumschuhe schon ein Jahr früher. Aber vielleicht war ich gerade wegen ihr von diesen Schuhen so sehr fasziniert. Man will doch immer genau das haben, was die ältere Schwester auch hat. Die neue Spice Girls CD oder der neue Gameboy mit Farbe. Gepranntmarkt von diesem Phänomen war es mein größer Wunsch auch diese wunderschönen Adidas Superstar zu bekommen, wie sie meine Schwester hatte. Tatsächlich sahen meine Eltern eines Tages ein, dass ich aus meinen alten Barbie Turnschuhen, die beim Auftreten leuchteten, heraus gewachsen bin, die ich übrigens von meiner Schwester vererbt bekommen habe.Meine Eltern nahmen mich also mit ins nächste Schuhgeschäft, damit ich SIE mir aussuchen konnte. Natürlich nicht in weiß, denn weiß waren die Schuhe meiner Schwester, ich musste mich irgendwie ja schon von ihr abheben. Also gab es nur eine andere Möglichkeit: schwarz. Schwarz mit weißen Streifen und einer Plastikkappe vorne drauf. Wunderschön!

adidas in the oos

Adidas Superstar, Schlaghose, Eastpak Rucksack, Spaghettiträger Top, Baseball Shirt und ja…. ich.

Ich bin fasziniert davon, wie so ein Trend in so kurzer Zeit wieder kommen kann. Der Hype um die Turnschuhe, die ich mit 12 Jahren getragen habe ist wieder da und ich verstehe die Welt nicht mehr. Finde ich es gut, dass heute jeder die Schuhe trägt, in die ich damals mit größe 35 drinnen gesteckt bin? Um es streng zu sehen ist das ja eigentlich mit den Birkenstock, die ich in der Volksschule getragen habe, genau das selbe. Aber irgendwie bereitet mir der Gedanke doch unmut, vielleicht weil ich damit auch einen ganz furchtbaren Stil assoziere. Knappe glockige Hüfthosen, ganz ganz dicke, neonfarbene Schuhbänder, Spaghettiträger Tops und Mittelscheitel. Aber halt: Glockenhosen, Spaghettiträger Tops und Mittelscheitel, das ist doch eigentlich alles wieder super cool. Ist es tatsächlich schon wieder an der Zeit, nicht etwa die 90er, sondern die 00er Hochleben zu lassen? Bin ich dafür bereit?

adidas superstar v.l.n.r.: Rowan von Red Reiding Hood, Antonia von amazed und Joyce von MyDubio

Ich habe mich durch Blogs gelesen und habe Pinterest durch sucht und habe sie gefunden, wunderschöne Kombinationen mit Adidas Superstar, die keineswegs an die Zeit erinnern, wo die CD von Christina Aguilera auf und ab in meinem CD Player gelaufen ist. Plötzlich sieht der Schuh urban und modern, und nicht mehr prollig und abgefuckt aus. Ich werde mir zwar selbst keine Superstar mehr kaufen, aber anschauen tu ich sie mir gerne an schönen Menschen oder in schönen Kombinationen. 

Was haltet ihr von dem wiederkehrendem Trend der Superstars? 

Share:
0 comments so far.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hey, Ich bin’s MIRA

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist! Hier teile ich meine Erfahrungen und meinen Weg zu einem umweltbewussteren Leben. Reisen, Mode und Essen spielen dabei eine besonders große Rolle!

ROEDLUVAN on Instagram

No images found!
Try some other hashtag or username

Archive

Blogheim.at Logo