by Mira – nachhaltig Leben und Genießen

Travel Croatia: Istrien im Spätsommer

OLYMPUS DIGITAL CAMERAMindestens einmal im Jahr muss ich die kroatischen Küste besuchen. Ich würde es fast schon als zweite Heimat betrachten, da ich tatsächlich seit meinem ersten Lebensjahr viele meiner Sommermonate dort verbracht habe. Die meiste Zeit bin ich allerdings im Frühsommer dort, wenn es gerade richtig heiß wird, die Mohnfelder noch vor lauter Röte strotzen und ab und an noch ein wenig  Regen sich unter den Tag mischt. Letztes Jahr war ich nach langer Zeit wieder einmal im September in Istrien und auch diese Zeit des Jahres überrascht einen mit Unmengen an Vorzügen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAistrien im spätsommer sturmDirekt nach meinem Griechenland Urlaub gönnte ich mir noch eine Woche mit Freunden in Kroatien. Wie die Jahre zuvor ging es wieder auf den Campingplatz von Zelena Laguna zwischen Poreč und Vrsar. Es war bereits die zweite September Woche angebrochen, nicht nur die hochsommerlichen Temperaturen haben sich verabschiedet sondern auch die vielen Familien mit ihren Kindern, denn die Schule war bereits in vielen Ländern in vollem Gange. Das erste was uns auffiel, war ein extrem ruhiger, fast verlassener Campingplatz. Viele beliebte Campingstellen waren bereits geräumt und Dauercamper  waren teilweise schon zum Überwintern dick in ihre Kunststoffplanen eingehüllt. Ein paar wenige Campingliebhaber sind noch übrig geblieben, darunter hauptsächlich Pensionisten und ein paar Studenten. Also genau das perfekte Enviroment für uns alte Hasen, die lieber Karten spielen, als Abends in den Club zu gehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERADas Wetter war die ersten Tage tatsächlich nicht so berauschend. Die Bura, ein starker Wind der sich jedes Jahr zur selben Zeit in der Adria bemerkbar macht, brachte einiges an Wellen und auch Regen an die Küste. Da der Wind recht stark vertreten war, änderte sich dieser Zustand ständig. Oft passierte es uns, dass wir bei strahlend blauem Himmel mit Yoga am Strand starteten und nach 10 Minuten von den ersten Regentropfen bereits vertrieben wurden. So passten wir unsere Aktivitäten eben dem Wetter an. Wir spielten wie verrückt Karten, machten ausgedehnte Spaziergänge, legten einige Yoga Sessions ein, vertieften uns in Bücher, gingen Sonnetanken, wenn Strahlen zur Verfügung standen und spielten Wikinger Schach.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAErst die letzten Tage kam nochmal richtig die Sonne raus und wir lagen den ganzen Tag am Strand und erfrischten uns in dem, mittlerweile doch abgekühltem, Meer. Das Wasser war dafür so sauber wie nie. Wo im Hochsommer noch eine ordentliche Schicht Sonnencreme und undefinierte andere Substanzen herum schwimmen, konnte man jetzt an manchen Stellen bis zum Meeresgrund blicken, so klar war das Wasser.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAAbends wurde es dann meist doch recht frisch. Gut eingepackt war es aber trotzdem noch möglich bei Sonnenuntergang zu grillen und für Pizza und Eis nach Poreč zu fahren. Wir haben übrigens eine die Pizzeria Nono entdeckt, die eigentlich auch gar kein Geheimtipp mehr ist. Die Pizzen sind wirklich wahnsinnig gut!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERASeptember ist also die perfekte Reisezeit für Kroatien, wenn ihr es gerne ruhig angeht und euch vor dem Winter noch mal ordentlich entspannen wollt. Das Wetter ist so abwechslungsreich wie sonst nie, deshalb sollte man auf jeden Fall auch warme Sachen einpacken und nicht traurig sein, wenn man mal einen Tag lang nicht schwimmen gehen kann. Man kann die Zeit am Meer auch ganz anderes verbringen…

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAistrien im spätsommer wellenWart ihr schon mal im September in Kroatien? Wie war das für euch?

Share:
6 comments so far.

6 Antworten zu “Travel Croatia: Istrien im Spätsommer”

  1. Schöner Beitrag 🙂 Ich war mal im Sommer in Kroatien und mit dauerhaften 40 Grad war das ganz schön heiß – deswegen kann ich mir das gut vorstellen, dass es im September ein bisschen schöner ist! Und ich fand auch dass die Pizzen dort echt mega lecker sind!

  2. *thea sagt:

    Deine schönen Bilder vermitteln richtig die ruhige Stimmung der Nachsaison – vor allem das letzte finde ich ganz bezaubernd! Ich war ja noch nie in Kroatien – aber es steht definitv auf meiner Wunschliste! Liebe Grüße *thea

    • Mira sagt:

      Liebe Thea,
      vielen Dank für die Blumen! 🙂
      Na dann ist es aber höchste Zeit! Aber ich denke, für Österreicher ist es irgendwie wie das Mallorca der Deutschen. Jeder war schon mal dort.
      Dafür kommst du ja aber sonst ganz gut in der Weltgeschichte herum… 🙂
      Alles Liebe,
      Mira

  3. Anni sagt:

    Hallo Mira,
    wow, vor allem das letzte Bild ist der Hammer!
    Ich war vor ein paar Jahren mal Anfang Oktober in Istrien und habe es auch sehr geliebt. Es war noch warm genug, um bei Sonnenschein im Meer schwimmen zu gehen, aber nachts hat es wunderbar abgekühlt <3.
    Deine Bilder machen auf jeden Fall Lust, wieder hinzufahren!

    Ich verreise auch am Liebsten fern der Hauptsaison, meine Lieblings-Reisezeit ist Februar-April und mein Herz zieht es jedes Jahr einmal nach England.

    Danke für den schönen Post und liebe Grüße aus Hamburg!
    Anni

    • Mira sagt:

      Liebe Anni,
      oh, vielen lieben Dank! Freut mich zu hören, dass dir meine Fotos gefallen!
      Im Oktober war ich leider noch nie in Kroatien, aber das ist ja wirklich toll zu wissen, dass es auch da noch richtiges Badewetter hat!
      England ist toll, da sollte ich definitiv auch öfter hin. Dieses Jahr gehts wahrscheinlich endlich mal nach Liverpool. Bin schon gespannt!

      Alles Liebe,
      Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey, Ich bin’s MIRA

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist! Hier teile ich meine Erfahrungen und meinen Weg zu einem umweltbewussteren Leben. Reisen, Mode und Essen spielen dabei eine besonders große Rolle!

ROEDLUVAN on Instagram

  • Was fr ein Jahr So viele tolle Momente erlebt so
    3 Wochen ago by roedluvan_at Was für ein Jahr. So viele tolle Momente erlebt, so viel herum gekommen und so viel gelernt. Habe mein Studium endlich abgeschlossen, habe das erste Mal ein Beach-clean-up gemacht, durfte diese traumhaften Inseln namens Azoren bereisen, war endlich wieder surfen, habe mich dazu entschlossen vegan zu leben, habe gemerkt wie viel Arbeit für mich okay ist (und es gleich mal herausgefordert) und habe viel Zeit mit meinen Liebsten, vor allem  @hothandshalamek  verbracht. Solche Erfahrungen und momente sind einfach unbezahlbar. Was waren eure wichtigsten Momente?  #bestofnine   #bestof2018   #nachhaltigleben   #slowtraveling 
  • Von wegen Wien und die Donau sind so sauber
    4 Tagen ago by roedluvan_at Von wegen Wien und die Donau sind so sauber... ‍♀️ Und von wegen, wir können nix dafür, wenn die Ozeane mit Plastik verschmutzt sind... Gestern hab ich mit  @basmatibee  soo viel Müll auf nur ein paar Meter an der Donau gesammelt. Strohhalme, Plastiksackerl, Plastikflaschen, Luftballons, Lolli-Stängel, Sackerl für diverse bewusstseinsverändernde Substanzen, Plastikbecher,... Die Liste könnte ich noch ewig weiter machen. Achja, und ein Stuhl. Das Zeug bedroht nicht nur die Tiere, die in der Donau leben, sondern dieses Zeug wird weiter gespült in die Meere. In unserem Fall wäre es das schwarze Meer. Das Plastik bedroht schließlich unser ganzes Ökosystem.
  • Bm! Drei Monate hat meine Schaffenspause gebraucht  Was mich
    3 Wochen ago by roedluvan_at Bäm! Drei Monate hat meine Schaffenspause gebraucht. ‍♀️ Was mich schließlich wieder zum Schreiben gebracht hat, war vor allem das Fernweh, oder die Sehnsucht nach den Azoren. Wer also eine Reise auf die Azoren plant, der ist bei meinem neuen Blogpost genau richtig... Hier geht's um unser Budget, um die Flüge und vor allem wie wir es ganz ohne Auto gemanagt haben. Wenn ihr noch spezielle Fragen habt zu dem portugiesischen Archipel, dann schreibt mir gerne. Ich plane noch weitere Artikel! Hier bin ich übrigens in der Thermalquelle im  #terranostra  park. Wer findet den Fehler?  #slowtraveling   #slowliving   #nachhaltigreisen   #furnas   #saomiguel 
  • Vor einigen Jahren noch hatte ich eigentlich immer eine Avocado
    2 Monaten ago by roedluvan_at Vor einigen Jahren noch hatte ich eigentlich immer eine Avocado zuhause. Egal ob in den Salat, als Guacamole oder einfach so aufs Brot, sie durfte einfach nicht fehlen. Dann, die ernüchternde Botschaft : die Avocado ist wegen ihrem unglaublichen Wasserverbrauch ein richtiger Umweltsünder! Denn für einen Kilogramm Avocado werden 2000 Liter Wasser benötigt! Somit hab ich die Avocado kurzerhand verteufelt und sie so gut es ging gemieden. Mittlerweile gehe ich das Thema gelassener an. Ich lebe seit mehr als 4 Jahren vegetarisch, großteils sogar vegan. Damit habe ich alleine schon auf so viel Fleisch und tierische Produkte verzichtet die weit
  • Dem Winter entfliehen oder doch lieber im Sommer verreisen? Welcher
    2 Wochen ago by roedluvan_at Dem Winter entfliehen, oder doch lieber im Sommer verreisen? Welcher Reisetyp seid ihr? Ich liebe es ja den Sommer zu verlängern, zum Beispiel im September zu verreisen... Denn der Sommer in Wien ist ja sowieso wunderschön! Im September war ich zum Beispiel für drei Wochen auf den Azoren. ️ Einen ausführlichen Bericht dazu findet ihr jetzt auf meinem Blog! ☝️  #saomiguel   #saoroque   #azoreislands   #azores   #slowtraveling   #Fernweh   #nachhaltigreisen   #endlesssummer 
  • Diese Inseln  Selten hab ich mich in eine Landschaft
    2 Monaten ago by roedluvan_at Diese Inseln. ️ Selten hab ich mich in eine Landschaft wie diese so verliebt. Da hat die Vorweihnachtszeit gerade erst begonnen, und ich möchte am liebsten unter tauchen. Alles viel zu viel, zu viel Glitzer, zu viel Lärm, zu viel Menschen in meiner lokalen U-Bahn, zu viel Weihnachtslieder. Kann die Vorweihnachtszeit nicht ein bissi ruhiger ablaufen? Da wünsch ich mich sofort auf die  #Azoren  zurück... Da gibt's nur die Natur und ein paar Kühe.  #terceiraisland   #acores   #portugal   #igazores   #visitportugal   #vorweihnachtszeit   #slowtraveling   #wanderlust   #Fernweh   #saudade   #nachhaltigreisen 
  • Den da hab ich im Lotto gewonnen  Besser als
    6 Tagen ago by roedluvan_at Den da hab ich im Lotto gewonnen. ❤️ Besser als jedes Geld der Welt. Und er hat heut Geburtstag, der alte Mann. Auf dass du so toll bleibst wie du bist und auf dass wir noch ewig so verrückte Reise Geschichten sammeln, wie diese eine Wanderung, die wir direkt nach dem Foto gemacht haben... ️ Happy birthday  @hothandshalamek   #cutestboyalive   #lottogewinn   #flores   #Azoren   #couplegoals   #miralex   #miralexinportugal 
  • Vegane Blaubeerschnecken Das war quasi die Geburtstagstorte fr meinen hothandshalamek
    5 Tagen ago by roedluvan_at Vegane Blaubeerschnecken. Das war quasi die Geburtstagstorte für meinen  @hothandshalamek  Und das sind auch jene Schnecken, von denen sich andere Menschen in der Ubahn belästigt fühlen... ‍♀️ Mehr dazu könnt ihr in meiner IG Story drüber hören... Leider hab ich den Germteig mit den gefrorenen Heidelbeeren erschreckt und daher sind sie nicht so schön flaumig geworden und aufgegangen. ‍♀️ Aber ansonsten waren sie ganz hervorragend.  #vegan   #veganeschnecken   #blaubeerschnecken   #fail   #veganbacken   #geburtstagstorte   #whatveganseat   #whatvegansbake 

Archive

Blogheim.at Logo