Österreich, TRAVEL

Der Wiener Stadtwanderweg 2

OLYMPUS DIGITAL CAMERADer Herbst ist doch die perfekte Jahreszeit für eine Wanderung. Dafür muss man aber gar nicht lange reisen, sondern man kann doch auch quasi vor der eigenen Haustüre beginnen. Nach dem Motto habe ich mit Freund und Freundin im Gepäck Ende August einen für uns noch neuen Stadtwanderweg in Wien ausprobiert. Die Voraussetzungen waren perfekt: strahlend blauer Himmel, nur mäßig Wind und in den Füßen hat‘s gejuckt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Stadtwanderwege sind die ideale Institution um Wiens Außenbezirke kennen zu lernen, Frischluft zu tanken und sich die Füße zu vertreten. Für mich war es immerhin auch das erste Mal, dass ich mit der U-Bahn bis nach Heiligenstadt gefahren bin. Wann sonst kommt man an die Endstationen der vielen Transportmittel unserer Hauptstadt? Nach dem wir bereits die Stadtwanderwege 1, 3, 4 und 6 begangen sind, musste diesmal ein neuer her. Der Stadtwanderweg 2, in Döbling, wurde uns von einem Freund empfohlen, der dort oft mit dem Rad unterwegs ist. Mit etwas Jause im Gepäck und sportlichen Schuhen ging es also los nach Sievering.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADer Weg beginnt in Sievering, an der Endhaltestelle der Buslinie 39A. Von dort aus geht es bereits gut beschildert, hinauf Richtung Weinberge. Die Aussicht ist bereits hier sehr idyllisch. Und ohne große Anstrengung kommt man durch Wald und Wiesen und auch bei einigen Einkehrmöglichkeiten vorbei.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADas Häuserl am Stoa war bei unserer Wanderung leider geschlossen, sollte aber sonst auf keinen Fall gemieden werden. Denn dort hat man Sturm-Trinkend eine herrliche Aussicht über Wien. Nebenbei gibt’s in einem Gehege auch ganz viele Schafe. Beim Grüass-di-a-Gott-Wirt haben wir uns dann endlich einen Kaffee gegönnt und ein bisschen die Sonne genossen. Hier schneiden sich übrigens auch einige Pilgerwege. Zum Beispiel der von Polen nach Mariazell. Weiter geht’s durch den Wald zum „Himmel“, wo man dann theoretisch noch ein drittes Mal einkehren könnte. Verhungern kann man also auch bei diesem Wanderweg auf keinen Fall!

OLYMPUS DIGITAL CAMERADas Ende des Wanderweges ist wieder die Endhaltestelle vom 39A in Sievering. Wer noch nie dort war, dem würde ich alleine wegen den herzigen Häusern empfehlen einen kleinen Abstecher in diesen Außenbezirk zu machen. Uns sind übrigens Traktoren mit der Weinernte entgegen gekommen und wir fühlten uns wie am Land. Herrlich.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWelchen Stadtwanderweg seid ihr schon gegangen? Welcher ist euer Liebster?

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply