VEGAN & VEGETARIAN FOOD

RECIPE: Die besten Lebkuchen der Welt

OLYMPUS DIGITAL CAMERASeit vier Jahren lebe ich nun in Wien, und seither habe ich jedes Jahr zur Adventszeit mit meiner Mitbewohnerin und Freundin Lebkuchen gebacken. Damals haben wir uns einfach das Rezept mit der besten Bewertung aus dem Internet gesucht und seither ist es immer das selbe Rezept geblieben. Uns schmecken sie nicht nur selbst am besten, sondern auch die Rückmeldungen die wir bekamen waren mehr als positiv. Nun möchte ich dieses tolle Rezept nicht länger vorenthalten, ihr findet es nach dem klick!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Lebkuchen
Serves 4
Write a review
Print
Für den Teig
  1. 500g Roggenvollkornmehl
  2. 300g Dinkelvollkornmehl
  3. 400g Rohrzucker
  4. 12 EL Honig
  5. 4 Eier
  6. 100g Butter
  7. 2 TL Natron
  8. 20g Lebkuchengewürz
  9. 1 TL Zimt
  10. 1 TL Nelkenpulver
  11. 1 Zitrone (abgeriebene Schale)
  12. 20g rohes Kaokao Pulver
  13. 100g Orangeat
  14. 60g Zitronat
  15. 100g Rosinen
  16. 140g gemahlene Haselnüsse
Zum Dekorieren
  1. 1 Ei
  2. etwas Milch
  3. ganze geschälte Mandeln
  4. Rosinen
  5. Goji Beeren (schauen sehr lieb aus)
  6. 1 Packung Staubzucker
  7. Saft von 1 Zitrone
Am Vortag
  1. Rosinen, Orageat und Zitronat sehr fein hacken (je feiner, desto humaner wird der Teig)
  2. Honig mit Zucker in einem Topf etwas erhitzen und zu einer humanen Masse verrühren
  3. Alle trockenen Zutaten in einem großen Gefäß vermischen
  4. Dann weiche Butte, Honig-Zuckermischung und Eier einkneten
  5. (Kann man mit einem Küchengerät machen, wenn man eines hat. Ich mache es mit den Händen)
  6. Es soll ein fester brauner Teig werden
  7. Dann zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einpacken und über Nacht an einem kühlen Platz ruhen lassen (ich lege ihn zu der Balkontüre, da ist es immer recht kühl)
Am nächsten Tag
  1. Backofen auf 175°C vorheizen
  2. Teig in zwei Hälften teilen und jede Hälfte noch mal gut durch kneten
  3. Dann die erste Hälfte mit etwas Mehl auswalken (ca 5mm dick)
  4. Ei mit etwas Milch verquirlen und auf die ausgestochenen Kekse pinseln
  5. eventuell Mandeln drauf legen (die halten so am besten)
  6. Kekse für ca 13min ins Rohr schieben (kommt auf die Dicke an, manchmal sind sie auch schon nach 10min fertig
  7. Zum Auskühlen auf eine gerade Fläche geben
Dekorieren
  1. Staubzucker und Zitronensaft zu einer dickflüssigen Masse verrühren
  2. -am besten man fängt mit einer halben Packung Staubzucker an und gibt nach und nach mehr Zitronensaft dazu (wem das zu Zitronig ist, kann stattdessen Wasser benutzen)
  3. Die Masse in einen Gefrierbeutel geben und ein kleines Loch vorne rein schneiden (so kann man feine Linien ziehen)
  4. Goji Beeren und Rosinen mit der Zitronen-Zuckermasse auf die Lebkuchen kleben
  5. Über Nacht trocknen lassen und am nächsten Tag in Keksdosen gut verschließen
Adapted from chefkoch
Adapted from chefkoch
Roedluvan http://www.roedluvan.at/

OLYMPUS DIGITAL CAMERADas tolle an diesen Lebkuchen ist nicht nur das sie super aromatisch schmecken, sondern auch dass sie nach ungefähr einer Woche total weich werden, wie sich das eben so gehört bei Lebkuchen. OLYMPUS DIGITAL CAMERAHabt ihr euch schon mal selbst an Lebkuchen herangewagt? Habt ihr da auch ein Lieblingsrezept?

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply