FAIR FASHION

Outfit: Mit Nadel und Faden

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIch war noch nie ein großer Fan von Basics. Ich habe mir auch nie welche gekauft. Hab den Sinn dahinter einfach nicht verstanden. Nur in solchen Situationen, wenn ich dann meine gemusterten und bunten Klamotten nicht mehr miteinander kombinieren konnte, habe ich für kurze Zeit den Zweck von Basics verstanden. Seit ich mir kaum noch neue Kleidung kaufe, habe ich aber kapiert, welchen Vorteil simple Teile bringe. Überall passen sie dazu und man kann sie so einfach miteinander kombinieren. Trotzdem: so ab und an so ein bisschen was ausgefallenes darf es schon sein…

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAusgefallene It-Stücke, wie etwa dieses Kaktus-Shirt finde ich ganz großartig. Trotzdem möchte ich nicht Unmengen an Geld für ein Shirt ausgeben, dass man nicht über mehrere Saisonen tragen kann. Denn wir wissen alle: Kaktus, Melone und Ananas möchte man vielleicht in ein paar Jahren nicht mehr sehen. So habe ich mir schon vor einem halben Jahr einen Kaktus Patch gekauft. Er gefiel mir und ich dachte mir, so könne man ein Kleidungsstück aufpeppen. Verwendet habe ich den Patch aber lange Zeit nicht, denn es kam einfach nie das richtige Kleidungsstück in Frage. 

OLYMPUS DIGITAL CAMERAJeans von Haikure (Bio-Baumwolle und fair produziert)// Chalsea Boots von Esprit (vegan) // Tasche ist second hand (vom Flohmarkt) // Shirt ist second hand (Kleidertauschparty) // Bomberjacke ist second hand (von Carla)

OLYMPUS DIGITAL CAMERABei der letzten Kleidertausch-Party fiel mir dann dieses Streifen-Shirt in die Hände. Schon wieder ein Shirt mit Streifen? Warum eigentlich nicht? Wie gesagt, von Basics kann man eigentlich nie genug haben. Und als ich es dann das erste Mal an hatte kam mir der Geistesblitz und ich musste den Patch sofort auf das Shirt bügln! Es sollte eben genau wie jenes coole Shirt aussehen, mit dem ich schon so lange liebäugle!

Nach dem ersten Waschgang ging jedoch der Klebstoff flöten und ich musste zu Nadel und Faden greifen. Für mich tatsächlich eine kleine Herausforderung, weil ich echt untalentiert mit so was bin. Aber ich war schlussendlich super stolz auf mich, weil man es nun gar nicht merkt, dass ich es selbst drauf genäht habe. Da bekommt man richtig lust sich mehr mit der Schneiderei auseinander zu setzten.  

OLYMPUS DIGITAL CAMERALieber Basics oder ausgefallene Kleidung? Wie seht ihr das?

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply